Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
RhB
SGV
NStCM
VBZ
SOB
VBL
Service > E-Newsletter > öV-Newsletter > 8-2020 - Mitgliederinfo für die Unternehmensleiter/-innen

8-2020 - Mitgliederinfo für die Unternehmensleiter/-innen

Ein hektisches Jahr neigt sich dem Ende zu

   
Ueli Stückelberger Liebe Unternehmensleiterinnen, liebe Unternehmensleiter
Vieles ist ungewiss in diesen Zeiten, sicher aber ist dies: Das Jahr 2020 wird uns allen lange in (meist schlechter) Erinnerung bleiben. Mit dem Coronavirus und dem daraus folgenden Lockdown Mitte März ist fast alles anders gekommen, als wir und das zu Jahresbeginn erhofft und vorgestellt hatten.
Zwar gab es auch Erfolge: So wurde die enorme, systemrelevante Bedeutung des öV gerade in der Krisenzeit in der breiten Bevölkerung mit grossem Wohlwollen anerkannt. Weiter denke ich da an die COVID-öV-Vorlage, die vom Parlament in unserem Sinn und Geist im September in rekordverdächtigem Tempo verabschiedet worden ist.
Leider ist Corona noch längst nicht ausgestanden und wird unseren beruflichen wie privaten Alltag auch 2021 mitbestimmen. So herrscht mittlerweile wieder die Ungewissheit: Wie werden sich die Kundinnen und Kunden verhalten? Wie lange dauert Corona noch an? Viele Fragen – aber niemand kennt die Antworten. Ich bin aber überzeugt, dass wir gemeinsam auch diese Herausforderungen meistern werden
Trotz allem: Wir dürfen die Zukunft nicht aus den Augen verlieren! Denn der öV ist nach wie vor Teil der Lösung. Der öV ist gut positioniert: Er ist energieeffizient, sauber und beansprucht wenig Raum. Wir müssen vorwärtsschauen – dürfen dies aber auch mit Zuversicht tun. Die Steigerung des Modalsplits, die CO2-Abstimmung – es stehen 2021 wichtige Entscheide an. Packen wir sie an!

Ich bedanke mich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit auch unter diesen schwierigen Bedingungen und wünsche Ihnen, Ihren Familien und Ihren Mitarbeitenden für 2021 alles Gute – bleiben Sie gesund!
 

Die (geplanten) VöV-Schwerpunkte 2021

   
Bahnhof Den Überblick über die wichtigsten Themen (Schwerpunkte) des Jahres 2021 müssen wir mit einem grossen Vorbehalt angehen: Je nachdem, wie sich COVID-19 weiterentwickelt, kann dies einen sehr grossen Einfluss auf die Schwerpunkte wie auch auf die übrigen geplanten Aktivitäten und Tagungen des VöV haben.

> Weiter
 

Der VöV verurteilt strafrechtlich relevantes Verhalten

   
Symbolbild Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hat nach den angekündigten Anzeigen des Bundesamtes für Verkehr (BAV) gegen die BLS und vbl reagiert: Der VöV bedauert die Vorkommnisse und distanziert sich von strafrechtlich relevantem Verhalten. Gleichzeitig gilt: Die strafrechtliche Beurteilung ist ausschliesslich Sache der Gerichte – der VöV lehnt deshalb die teilweise Vorverurteilung von Personen der betroffenen TU ab.

> Weiter
 

Ab 1.1.2021: Umsetzung der Spezialprüfung Subventionen

   
Symbolbild Im Frühling 2019 hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) beschlossen, die Subventionsaufsicht neu auszurichten. Per 1. Januar 2021 wird die entsprechende neue Richtlinie «Spezialprüfung Subventionen» in Kraft gesetzt.

> Weiter
 

Hilfestellung für Infrastrukturbetreiber zur Überprüfung ihrer Vorsorge- und Notfallplanungen

   
Felssturz (c)SBB Das Erdbebenrisiko in der Schweiz soll auch bei Infrastrukturen berücksichtigt und wenn nötig reduziert werden. Neben präventiven Massnahmen spielen dabei auch die Vorsorge- und Notfallplanung eine zentrale Rolle. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat deshalb die Publikation «Erdbeben im Notfall- und Kontinuitätsmanagement» herausgegeben. Mit ihr können Infrastrukturbetreiber die potentiellen Auswirkungen von Erdbeben auf ihren Betrieb beurteilen.

> Weiter
 

Revision des Datenschutzgesetzes

   
DSG Am 25. September 2020 haben National- und Ständerat die Revision des Datenschutzgesetzes (DSG) angenommen. Da im Gesetzesentwurf keine allgemeine Übergangsfrist enthalten ist, lässt sich der genaue Zeitpunkt für die Umsetzung der neuen Anforderungen noch nicht abschätzen.

> Weiter
 

Handlungsempfehlung zur Ermittlung des Jahresverlustes

   
Verlust Die Kosten- und Leistungsrechnung stellt für die Transportunternehmen 2020 Corona-bedingt eine Herausforderung dar – etwa durch grosse Abweichungen zwischen Ist- und Plan-Leistungen. Deshalb hat die Kommission Finanzen des VöV mit dem BAV offene Fragen nach der Verteilung von Kosten und Erlösen in der Ist-Rechnung 2020 geklärt. Jetzt liegt ein Dokument mit Lösungsvorschlägen zur Ermittlung des Jahresverlustes im Rahmen der Kosten- und Leistungsrechnung vor.

> Weiter
 

Update Dienstbefreiungsgesuche von Lokomotivführenden

   
Lokführer Im öV-Newsletter 5/2020 hat der VöV darauf hingewiesen, dass das Bundesverwaltungsgericht in Sachen Dienstbefreiungsgesuche von Lokomotivführenden Beschwerden von Transportunternehmen gegen Verfügungen des VBS (Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport) gutgeheissen hat.

> Weiter
 

Trends und Benchmark für Verkehrsbetriebe

   
Benchmark Die Situation rund um das Coronavirus zwingt auch den öffentlichen Verkehr zu einschneidenden Sparmassnahmen. Die «Operational Excellence», beziehungsweise die Steigerung der Effizienz der IT-Systeme wird die kommenden Jahre massgeblich prägen.
Die grossen Fragen dabei sind: Wo kann ich Kosten sparen? Wo kann ich die Effizienz steigern? Wie lösen andere Unternehmen die gleichen Probleme?

> Weiter