AB
Stanserhorn

Die Erfolgsstory öV Schweiz

Der öffentliche Verkehr der Schweiz ist weltweit einzigartig. Und er ist eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Die Gründe dafür sind vielfältig: Einerseits zeichnet sich der öV durch eine flächendeckende Versorgung in die entlegensten Täler und Regionen aus. Gleichzeitig gewähren durchgehende Billette und kundenorientierte Angebote, wie das General- und Halbtaxabonnement hohen Komfort. Und: Das öV-System der Schweiz ist offen: Ein Billett von A nach B ist unabhängig von Zugtyp und Tageszeit auf allen Zügen gültig.

Andererseits schaffen der vernetzte Taktfahrplan und gute Umsteigebeziehungen eine durchgehende Transportkette über alle Verkehrsmittel ( Bahn, Tram, Bus, Schiff, Seilbahn ). Neue Haltestellen, Streckenausbauten und dichtere Fahrpläne, auch nachts und an Wochenenden, sind die Antwort auf die steigende Mobilitätsnachfrage. Durch den stetigen Ausbau ist in weiten Teilen der Schweiz ein sehr dichtes Netz mit ebenso dichten, aufeinander abgestimmten Fahrplänen entstanden, das es den Bewohnern erlaubt, praktisch alle Mobilitätsbedürfnisse damit abzudecken, sei es für Arbeit, Schule, Freizeit oder Einkaufen. Der öffentliche Verkehr hat aber auch eine grosse volkwirtschaftliche Bedeutung, denn er stellt einen enormen Standortvorteil dar.