Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
MGB
bernmobil
CGN
NStCM
VBZ
Bildung im öV > Spezialbildungen Bahn/BTE

Spezialbildungen Bahn/BTE

Aus- und Weiterbildungen im Bereich BTE werden durch Hochschulen, Fachhochschulen, Bildungsanbieter, Verbände und Bahnunternehmen angeboten.

Übersicht Ausbildungen BTE nach Bildungsstufen und Fachbereichen (PDF) (folgt baldmöglichst)
Übersicht Weiterbildungen BTE nach Bildungsstufen und Fachbereichen (PDF) (folgt baldmöglichst)

Aktuelle Weiterbildungsangebote:

CAS Elektrische Triebfahrzeuge

Die Fachhochschule Nordwestschweiz bietet ab Frühling 2022 am Campus Brugg-Windisch eine neue Weiterbildung «Certificate of Advanced Studies – Elektrische Triebfahrzeuge» an.

Diese Weiterbildung basiert auf Modulempfehlungen des Verbandes öffentlicher Verkehr (VöV) und beinhaltet unter anderem: Bahnsystem Grundlagen, Rollmaterial Leitsysteme, Elektrische Antriebsysteme, Elektrische Interaktion, Einführung ins Assetmanagement, Inbetriebsetzung, sowie Rollmaterial Subsysteme.

Das «Certificate of Advanced Studies – Elektrische Triebfahrzeuge» richtet sich an Personen, die im Bereich der Bahntechnik als Ingenieurinnen und Ingenieure oder Projektleitende arbeiten und ihr Wissen vertiefen oder erweitern möchten, und wird von erfahrenen Referentinnen und Referenten aus der Branche durchgeführt. Die Kurse finden jeweils Freitag/Samstag statt und sind so für ein berufsbegleitetes Studium konzipiert. Ein wichtiger Aspekt dieses Kurses ist eine gute Durchmischung von Theorie- und Praxis-Anteilen, welche im Labor der FHNW, sowie bei Partnerfirmen durchgeführt werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen  Prof. Dr. Ishan Pendharkar (ishan.pendharkar@fhnw.ch) gerne zur Verfügung.


CAS Système ferroviaire

Im Rahmen der BTE Vorarbeiten wurde die Notwendigkeit französischsprachiger Lehrgänge festgestellt. Im Kontext mit der ausgewiesenen Notwendigkeit von Angeboten für Quereinsteigende, insbesondere in der Romandie, drängt sich eine Grundlagenschulung Eisenbahn in französischer Sprache auf. Die prioritäre Systemgrundlagenschulung hat sich in der Gesamtbranche bestätigt.

Das Ziel ist die Vermittlung von Basismodulen über das Grundlagenwissen des Systems Bahn, der Produktion und der Bahntechnik. Das Schwergewicht liegt auf dem Systemverständnis, der Bahnproduktion und den technischen Aspekten im Bereich Rollmaterial und Infrastruktur. Die Interaktion zwischen den verschiedenen Teilgebieten und die Klammerfunktion zwischen Infrastruktur und Eisenbahnverkehrsunternehmen werden speziell fokussiert. 

Die Zielgruppe sind französischsprachige Quereinsteigende in der Bahnbranche (Bahnen, Behörden, Lieferanten). Es sollen aber auch langjährige Mitarbeitende angesprochen werden, welche sich in angrenzenden Disziplinen und im Gesamtsystem weiterbilden wollen.

Die vollumfassende Schulung zielt auf rund 130 Lektionen (ohne Abschlussarbeit) und ist in folgende Themenblöcke gegliedert:

  • Système ferroviaire
  • Production ferroviaire
  • Matériel roulant
  • Infrastructure
  • Interaction

Die Vorbereitungsarbeiten mit der TPF und der Fachhochschule Fribourg (HTA-FR) sind auf Kurs. Der Start der ersten Durchführung ist im Herbst 2022 geplant.

Details und Anmeldelink finden Sie hier.
Interessierte Referenten melden sich bei bte@voev.ch


CAS Bahnbau

Das neue CAS Bahnbau der Berner Fachhochschule BFH startet im Herbst 2021 und vermittelt in Zusammenarbeit mit der BLS und des VöV, ein breites Wissen zum Lebenszyklus der Bahninfrastruktur. Es beinhaltet die Themen Planung, Projektierung und Erhaltungsmanagement im Bahnbau.

Es richtet sich an Projektleitende, Anlagenmanager/innen und Portfoliomanager/innen im Bereich der Bahninfrastruktur, Hochschulabsolvent/innen mit bahnfremder Ausbildung sowie alle, die im Bereich Bahnbau vertieftes Wissen aufbauen, erweitern oder komplettieren möchten. Angesprochen sind Mitarbeitende von Infrastrukturbetreiberinnen, Ingenieurbüros, Bauunternehmungen und Behörden, die ihre Bahnbaufähigkeiten aufbauen und vertiefen wollen.


CAS Fahrbahn

Auf Initiative der Vereinigung Schweizerische Bahntechnik Unternehmen (VSBTU) bietet die Hochschule für Technik und Architektur Freiburg in Zusammenarbeit mit der Branche seit 2012 ein Nachdiplomstudium (CAS) Eisenbahntechnologie-Fahrbahn an.

Das CAS Fahrbahn hat das Ziel, interessierten Ingenieurinnen und Ingenieuren von Bahnunternehmen, Ingenieurbüros, Bauunternehmen und Behörden eine Weiterbildung im anspruchsvollen Gebiet der Fahrbahn für Eisenbahnen zu ermöglichen.

Die modularisierte Ausbildung findet zweisprachig in Freiburg statt und dauert ein Jahr. Es werden verschiedenste Themen wie Gleisgeometrie, Interaktion Fahrzeug–Gleis, Kunstbauten sowie Planung und Realisierung von Eisenbahnbauprojekten behandelt. Das offizielle Zertifikat (CAS, 10 Punkte ECTS) erhalten alle Studienteilnehmenden, die alle 10 Module absolviert und eine Abschlussarbeit erstellt haben.

Der nächste Studiengang startet im Oktober.  


CAS Elektrische Anlagen

Diese CAS-Weiterbildung wird aktuell nicht mehr angeboten. Die Webseite wird aktualisiert, sobald es ein neues Ausbildungsangebot gibt.
Wenn Sie informiert werden möchten, sobald eine neue Weiterbildung angeboten wird, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an bte@voev.ch 


CAS Sicherungsanlagen

Diese CAS-Weiterbildung wird aktuell nicht mehr angeboten. Die Webseite wird aktualisiert, sobald es ein neues Ausbildungsangebot gibt.
Wenn Sie informiert werden möchten, sobald eine neue Weiterbildung angeboten wird, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an bte@voev.ch
Als Alternative zum CAS SA gibt es den SBB Lehrgang «Sicherungsanlagen Ingenieur» 


MSC Europäische Bahnsysteme

Mit dem Masterstudiengang Europäische Bahnsysteme soll für Mitarbeitende von Unternehmen der Bahn- und Verkehrsbranche, beziehnungsweise von Behörden ein akademisches, eisenbahnspezifisches Angebot geschaffen werden, welches den Zielen der Personalbindung und Personalentwicklung gerecht wird.

Mit dem Masterstudiengang soll künftiges Führungspersonal im Bahnwesen qualifiziert werden. Die Verkehrs- und Bahnbranche soll somit unterstützt werden, den Bedarf an zukünftigem Führungspersonal auch sicherstellen zu können.

Für Interessent/-innen des Studienganges besteht der Mehrwert unter anderem in der internationalen Ausrichtung (drei Studienorte in drei Ländern). Dieser Mehrwert bezieht sich nicht nur auf länderübergreifendes Fachwissen, sondern auch das Lernen voneinander und den Aufbau internationaler Netzwerke und damit auch die Möglichkeit der beruflichen Weiterentwicklung.


Einführungskurs Eisenbahntechnik

Der anerkannte Einführungskurs Eisenbahntechnik der BFH und eduRail, vermittelt die technischen Grundlagen der Bahninfrastruktur und des Rollmaterials. Er bietet Personen, welche neu auf dem Gebiet der Eisenbahntechnik tätig sind, das nötige Basiswissen an. Den Kurs gibt es in ähnlicher Form bereits seit über 15 Jahren und ist bei den wichtigen Playern in der Branche (Bahnen, Behörden, Bahnindustrie, Ingenieurbüros) anerkannt.


Grundlagekurs Bahninfrastruktur

Die SOB führt diesen Kurs in der vierten Auflage durch. Der Kurs vermittelt Grundlagenwissen über die verschiedenen Teilsysteme der Bahninfrastruktur und deren Zusammenspiel. Damit lassen sich die bahnspezifischen Techniken und Prozesse sowie die vielseitigen Interaktionen der Bahninfrastruktur mit ihrem Umfeld in den Grundsätzen verstehen.


eduRail - Weiterbildungen

eduRail bietet diverse Weiterbildungen im Bereich Eisenbahnsystem und Bahntechnik an,
unter anderem zu folgenden Themen:

  • Crash-Kurs Eisenbahnsystem
  • Instandhaltung Rollmaterial in der Werkstatt Praxis
  • Bremssystem; Bremsrechnung
  • Interaktion Fahrzeug/Gleis und Rad/Schiene
  • Sicherheitsmanagementsystem (SMS)
  • Kurs RAMS/LCC bei Bahnprojekten


 

Fachkurse Gleisbau Zahnradbahnen

Der VöV-Kurs hat zum Ziel, wertvolles Praxiswissen im Zahnradbahn-Gleisbau zu vermitteln und durch praxisnahen Austausch weiterzuentwickeln.
Der nächste deutschsprachige Kurs findet vom 14.3-16.3.2022 in Meiringen statt. 

Ein gleicher Kurs in französischer Sprache ist für 2023 in Planung. Interessierte melden sich bitte bei nicole.reinhard@voev.ch