Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren (öffentlich)

Kurz-News aus der VöV-Welt
 
 

öV-Newsletter (öffentlich)

Mitgliederinfo für Führungskräfte
 
 

VöV INSIDE abonnieren (öffentlich)

Fachinfo Bus, RPV/OV, Cargo, T.V., Bildung, HR, Finanzen
 
 

RTE NEWS abonnieren (öffentlich)

Fachinfo zum «Regelwerk Technik Eisenbahn RTE»
 
 

TECH NEWS (für VöV-Mitglieder)

registrieren+abonnieren

Fachinfos Technik und Betrieb Eisenbahn
 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
VöV INSIDE
TECH NEWS
RTE NEWS
AB
vbg
SGV
BLS
TMR
mgb
ZVV
Bildung im öV > Berufliche Grundbildung > Detailhandelsfachleute öV EFZ

Detailhandelsfachleute öV EFZ

Der öffentliche Verkehr wurde in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut und zeichnet sich durch ein sehr dichtes Netz und viele attraktive Angebote aus. Durchgehende Billette und kundenorientierte Angebote, wie das General- und Halbtaxabonnement bieten den Reisenden dabei einen hohen Komfort.

Die Komplexität der Verkaufs- und Beratungsaufgaben im Umfeld des öffentlichen Verkehrs nimmt zu. Kundinnen und Kunden, die an den Schalter gehen, erwarten dort eine fundierte Beratung und spezifische Dienstleistungen. Fahrgäste unterwegs erwarten Service und Beratung auf ihrer ganzen Reise von A nach B. Deshalb hat der VöV das Angebot für eine spezifische Verkaufsausbildung im öV unter dem Dach der Bildung Detailhandel Schweiz BDS entwickelt. Login Berufsbildung übernimmt dabei im Auftrag des VöV die operative Umsetzung der überbetrieblichen Kurse und des Qualifikationsverfahrens.»

Ausbildungsbeginn ab August 2022

Seit 2017 können junge Frauen und Männer im Detailhandel eine spezifische Verkaufsausbildung im öV absolvieren und erlernen anspruchsvolle Verkaufs- und Beratungsaufgaben. Ab 2022 ist diese Ausbildung nun noch attraktiver und vielseitiger.

Der Beruf Detailhandel wurde totalrevidiert unter der Ägide von Bildung Detailhandel Schweiz BDS, der zuständigen Trägerschaft. 
Link auf Verkauf 2022.

Der VöV als verantwortliche Trägerorganisation der Ausbildungs- und Prüfungsbranche öffentlicher Verkehr hat diese Revision zum Anlass genommen, auch den Detailhandel öV  den aktuellen Herausforderungen und dem Wandel von Berufsbild und Arbeitsmarkt im öV anzupassen.

Was ist neu ab Lehrbeginn im August 2022?
Die Ausbildung im Detailhandel öV hat eine Erweiterung der Einsatzgebiete erfahren.  Neu ist es möglich, im Rahmen des Detailhandels öV auch die Beratung und Begleitung von Fahrgästen auf dem Zug zu erlernen. Die Zugbegleitung, die bisher Teil der Grundbildung Fachfrau/Fachmann öV war, zieht hierhin. Das Berufsbild des Kondukteurs resp. der Zugbegleiterin ist in Veränderung begriffen. Anstelle der Begleitung der Züge und der Kontrolle der Billette steht heute viel stärker die Begleitung und Beratung der Fahrgäste im Vordergrund. Aus diesem Grund heisst dieser Beruf bei Bahnen heute auch Kundenbegleiter oder Reisebegleiterin.

Weiterhin können Lernende im Detailhandel ihre Ausbildung auch in der stationären Beratung und Verkauf an einem Schalter oder Reisezentrum eines grösseren Bahnhofes oder eines städtischen Verkehrsbetriebs, eines Verkehrsverbundes oder in einem Contact Center absolvieren.. 
Damit soll qualifizierter Nachwuchs für die direkte Beratung und Begleitung der Fahrgäste und Kundinnen und Kunden an verschiedenen Orten, über verschiedene Kanale und entlang der ganzen Reise- und Transportkette hinweg von Haustür zu Haustür gesichert werden.

Informationen zur Ausbildung und Lehrstellen
Die dreijährige Grundbildung bleibt weiterhin Teil der Detailhandelsberufe unter der Trägerschaft von Bildung Detailhandel Schweiz BDS.
 
Die spezifischen öV-Kenntnisse werden in der betrieblichen Ausbildung sowie in den überbetrieblichen Kursen (üK) vermittelt. Die üK werden für die ganze öV-Branche durch login Berufsbildung AG im Auftrag des VöV angeboten.

Die Ausbildung wird von verschiedenen Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr bzw. vom Ausbildungsverbund login angeboten.

Informationen für Berufsbildungsverantwortliche in Lehrbetrieben

Anmeldung zum üK
Berufsbildungsverantwortliche in Lehrbetrieben, die nicht Partnerfirmen von login sind, melden bitte ihre Lernenden für die überbetrieblichen Kurse üK bei login Berufsbildung an.

Zugriff auf die digitale Lehr- und Lernplattform Konvink
Lernortverantwortliche in Lehrbetrieben des öV können hier den Zugriff auf die Plattform konvink bestellen.

Nacht- und Sonntagsarbeit während der beruflichen Grundbildung
Für Lernende gilt grundsätzlich ein Verbot der Nacht- und Sonntagsarbeit. Spezifische und klar definierte Ausnahmen für Lernende im öffentlichen Verkehr sind hier geregelt.

Ausbildungsbeginn bis und mit August 2021

Seit 2017 können junge Frauen und Männer eine berufliche Grundbildung im Detailhandel in der Branche öV absolvieren. Die dreijährige Grundbildung ist Teil der Detailhandelsberufe unter der Trägerschaft von Bildung Detailhandel Schweiz BDS. Damit soll qualifizierter Nachwuchs in den Bereichen des Vertriebs gesichert werden.
 
Zusammenarbeit mit der Post
Der öffentliche Verkehr hat sich mit der Post zur Branchengruppe „Dienstleistungen“ zusammengeschlossen und mit ihr gemeinsam die Ziele der allgemeinen Branchenkunde entwickelt. Die Lernenden aus dem öffentlichen Verkehr und der Post besuchen den Unterricht in Allgemeiner Berufskunde gemeinsam.
 
öV-Kenntnisse in den überbetrieblichen Kursen
Die spezifischen öV-Kenntnisse werden in den überbetrieblichen Kursen (üK) vermittelt. Die üK werden für die ganze öV-Branche durch login Berufsbildung AG im Auftrag des VöV angeboten.

Ausbildungsplätze
Die Ausbildung wird von verschiedenen Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr bzw. vom Ausbildungsverbund login angeboten.

Dokumente
Merkblatt zur Nacht- und Sonntagsarbeit während der beruflichen Grundbildung (PDF)