Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
MGB
bernmobil
CGN
NStCM
VBZ
Bildung im öV > Hochschulen

Hochschulen

An verschiedenen Fachhochschulen sowie an der ETH in Zürich werden Studiengänge und Weiterbildungen zu unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Verkehrs angeboten entweder im betriebswirtschaftlich- planerischen oder im technisch- ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Während die Bachelor-Studiengänge an den Fachhochschulen sehr praxisorientiert sind und Inhalte in Zusammenarbeit mit Industriefirmen, Planungsbüros oder Verkehrs- und Transportunternehmen vermitteln, liegt der Schwerpunkt an der ETH auf der Vermittlung der vertieften ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen.
 

Bachelor- und Masterstudiengänge

Bachelorstudiengang Verkehrssysteme – Transport und Verkehr

Der Bachelorstudiengang Verkehrssysteme – Transport und Verkehr der School of Engeneering an der ZHAW in Winterthur befasst sich mit dem Gesamtsystem Verkehr auf Schiene und Strasse mit einem Fokus auf der nachhaltigen Entwicklung von Personen- und Güterverkehr. Das Studium soll befähigen, komplexe Lösungen zu entwickeln wie etwa neue Angebotskonzepte für Bahn- und Bussysteme oder passende Mobilitätsangebote in Quartieren. Gefragt sind diese Fähigkeiten bei Planungs- und Beratungsunternehmen, bei Transportunternehmen und -Industrie.

Bachelor of Science in Mobility, Data Science and Economics

Im interdisziplinären Bachelor of Science in Mobility, Data Science and Economics der Hochschule Luzern liegt der Fokus auf der Verbindung von Verkehrsplanung, Datenwissenschaft und Wirtschaft, z.B. dem Umgang mit den enormen Datenmengen, welche die digitale Interaktion der Konsumentinnen und Konsumenten mit verschiedenen Mobilitätsanbietern erzeugt oder die Auswirkungen von automatischen Steuerungen von Eisenbahnen und Autos. Die interdisziplinär ausgebildeten Fachleute können an unterschiedlichen Orten arbeiten so auch in der öV-Branche bei Transportunternehmen oder Planungsbüros.

Masterstudium Raumentwicklung und Infrastruktursysteme

An der ETH Zürich können Ingenieurwissenschaften von Grund auf, auf Bachelor- und Masterstufe studiert werden. 
Im Rahmen des Masterstudiums Raumentwicklung und Infrastruktursysteme sind Vertiefungen im Bereich Verkehrssysteme und -verhalten möglich.

Verkehrsplanung und Transportsysteme

Das Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme (IVT) der ETH Zürich bietet ein breites Spektrum von Lehrveranstaltungen auf den Gebieten Verkehrsplanung, Transporttechnik sowie Bau und Unterhalt von Verkehrsanlagen an.



 

Weiterbildungen

CAS / MAS ETH in Mobilität der Zukunft

Unter diesem Titel bietet die ETH Zürich seit 2017 neue Weiterbildungen an. Die drei «CAS Systemaspekte», «CAS Technologie-Potenziale» und «CAS Neue Geschäftsmodelle» können zu einem «MAS Mobilität der Zukunft» zusammengeführt werden.
Diese Weiterbildung ist  interdisziplinär und branchenübergreifend angelegt und richtet sich an Mitarbeitende aus dem Projektmanagement und Führungspersonen, die z.B.  in Unternehmens- und Produktentwicklung, im Produkt- und Flottenmanagement oder in Beratungsfunktionen tätig sind.
Im Fokus der Weiterbildung sind Tätigkeiten im Personen- und Güterverkehr sowie im öffentlichen und privaten Verkehr; Herstellerfirmen, Mobilitätsdienstleister, Beratungsbüros, Verwaltungen sowie neue branchenfremde Anbieter aus der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Ab Herbst 2021 startet das «CAS Verkehrsingenieurwesen» für Fachleute, die ihre vorhandene Praxis auf dem Gebiet der Planung und des Betriebs von Verkehrsanlagen vertiefen möchten. Das CAS kann als Modul des MAS Mobilität der Zukunft belegt werden.

CAS Management von Infrastrukturen

«Managing Infrastructure Assets MIA» ist ein CAS im Bereich der Bewirtschaftung von Infrastrukturen – auch solchen des öffentlichen Verkehrs. Die Weiterbildung wird von der Learning & Development Infrastructure Management GmbH (L&D IM GmbH) angeboten, einer privaten Handelsschule mit Sitz in der Schweiz.  Der Aufbau des CAS MIA wurde durch das Bundesamt für Energie gefördert.
Es findet eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten statt (z.B. Oxford). Das CAS MIA ist berufsbegleitend und wird zu 80 Prozent in der Schweiz durchgeführt. Einige Module werden im Ausland gehalten.
Die Weiterbildung richtet sich an alle Unternehmen, die Infrastruktur bewirtschaften und reichen von einem CAS Managing Infrastructure Assets (16 ECTS) bis hin zu einem Personenzertifikat und CPD-Punkten für das informelle Lernen.

CAS Management Transport & Logistik

Das «CAS Management Transport & Logistik» der Hochschule Luzern befähigt Führungspersonen der Transport- und Logistikbranche Herausforderungen wie den technologischen Fortschritt, spezialisierte Kunden und das Erfüllen von ökologischen Ansprüchen anzunehmen und Antworten auf wichtige Fragen zu finden. Gemeinsam mit unserem Wirtschaftspartner, der ASTAG (Schweiz. Nutzfahrzeugverband) entwickelten wir mit dem CAS ein generalistisches Weiterbildungsangebot, welches die wichtigsten Gebiete der Transport- und Logistikbranche behandelt. Das Hauptgewicht des Unterrichts liegt in den Themen Supply Chain Management, Marketing, Finanz- und Rechnungswesen.