Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
RhB
SGV
NStCM
VBZ
SOB
VBL
Service > E-Newsletter > öV-Newsletter > 5-2021 – Mitgliederinfo für Führungskräfte > Verkehrskommission des Ständerates sagt Ja zu Modalsplit-Motionen

Verkehrskommission des Ständerates sagt Ja zu Modalsplit-Motionen

Die Verkehrskommission des Ständerates (KVF-S) an ihrer Sitzung Mitte Oktober Ja gesagt zu vier gleichlautenden Motionen betreffend Steigerung des Modalsplit zugunsten des öffentlichen Verkehrs. Sie beantragt ihrem Rat mit 8 zu 3 Stimmen bei 2 Enthaltungen, die Motionen « Massnahmenplan zur Steigerung des Anteils des öffentlichen Verkehrs am Gesamtverkehr» anzunehmen.

Die Kommissionsmehrheit ist der Meinung, dass die Steigerung des öV-Anteils am Gesamtverkehr massgeblich zur Reduktion der CO2-Emissionen beitragen kann. Ein entsprechender Massnahmenplan soll aufzeigen, wie die Attraktivität des öV-Angebotes in allen Landesteilen gesteigert und der niederschwellige Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln für die breite Bevölkerung verbessert werden kann.

An der gleichen Sitzung hat die KVF-S beschlossen, ihrem Rat zu beantragen, den Verpflichtungskredit für den Regionalen Personenverkehr 2022-2025 bei 4.35 Milliarden Franken festzulegen. Die KVF-S ist der Ansicht, dass die vom Bundesrat vorgeschlagene Kredithöhe dem Bedarf entspricht, um ein attraktives und zuverlässiges Angebot des öffentlichen Verkehrs zu garantieren.