Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
SGZ
rhb
STI
tl

Finanzielle Auswirkungen auf den öV

Die Situation der öV-Unternehmen ist speziell: Denn auf Geheiss der Besteller (Bund, Kantone) erhalten die Transportunternehmen (TU) auch während des Lockouts ein grosses Grundangebot aufrecht. Die TU verzeichnen dadurch hohe Kosten, gleichzeitig ist die Zahl der Fahrgäste um 80-90 Prozent zurückgegangen und der Ertrag massiv eingebrochen. Im touristischen Verkehr musste der Betrieb komplett eingestellt werden.

Der VöV hat deshalb Ende März 2020 mit einem Schreiben den Bundesrat auf die Problematik der finanziellen Lücken aufmerksam gemacht. Gestützt auf diese Haltung begrüsst er Bestrebungen des Parlaments, den Bundesrat zu verpflichten, eine Vorlage zur Gesamtsicht der finanziellen Folgen der Corona-Krise im öV Schweiz zu erarbeiten. In den KVF beider Parlamentskammern sollen mit Blick auf die Sondersession vom 4. bis maximal 8. Mai 2020 entsprechende Vorstösse und Schreiben anhängig gemacht werden.

Das UVEK plant für Ende April/anfangs Mai einen «Runden Tisch» mit Vertretern der Verbände des öV und der TU sowie der Kantone. Der VöV wird dort die Erwartung formulieren, dass der Bund mit der öV-Branche und den Kantonen in einen strukturierten Dialog tritt und einen Massnahmenplan für sämtliche Verkehrssparten des öV in der Schweiz erarbeitet.