Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
MGB
bernmobil
CGN
NStCM
VBZ
Service > E-Newsletter > öV-Newsletter > 3-2021 – Mitgliederinfo für Führungskräfte > 175 Jahre Eisenbahnverkehr in der Schweiz

175 Jahre Eisenbahnverkehr in der Schweiz

Der öffentliche Verkehr feiert 175 Jahre Eisenbahnverkehr in der Schweiz. Am 7. August 1847 wurde zwischen Zürich und Baden die erste Eisenbahnlinie für den Personenverkehr eröffnet. Um die 175 Jahre des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz zu feiern, hat der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) zusammen mit der SBB, PostAuto und Alliance SwissPass die ersten organisatorischen Schritte eingeleitet, um ein nationales Fest auf die Beine zu stellen.

Die Linie wurde ab dem 9. August 1847 von der SNB (Schweizerische Nordbahn) nach einem Fahrplan betrieben. Gemeinhin „Spanisch-Brötli-Bahn“ genannt, schrieb diese Linie die erste Seite der Erfolgsgeschichte des schweizerischen öffentlichen Verkehrs.

Das Organisationskomitee für die Veranstaltung sieht die Durchführung von fünf Wochenenden in vorbestimmten Regionen (siehe nachstehende Abbildung) vor, die über das ganze Jahr verteilt sind. Die Daten der Wochenenden sind noch nicht alle festgelegt, sie werden hier vorbehaltlich der definitiven Bestätigung kommuniziert.

  • Region West: Oktober 2022
  • Region Süd-Ost: 11./12. Juni 2022 (Datum bestätigt)
  • Region Nord: 21./22. Mai 2022 (Datum bestätigt)
  • Region Mitte: September 2022
  • Region Zentralschweiz/Tessin: Oktober 2022



Jede Region und jedes Wochenende werden von einem koordinierenden Unternehmen organisiert, das alle vorgeschlagenen Aktivitäten seitens der Transportunternehmen und eventuellen externen Partnern für das regionale Wochenende koordiniert. Unter Aktivitäten verstehen wir beispielsweise die Öffnung einer Werkstatt für die Öffentlichkeit (Unterhalts- und Instandsetzungsarbeiten zeigen), Organisation von Sonderfahrten mit historischem / besonderem Material (Dampfzüge, Panoramazüge usw.) oder Ausstellung von Fahrzeugen / bestehendem Rollmaterial (zeitliche Entwicklung).

Oberstes Ziel der Veranstaltung ist es, der Öffentlichkeit Gelegenheit zu geben, einen Blick hinter die Kulissen des Schweizer öV zu werfen sowie die verschiedenen Berufe im öffentlichen Verkehr hervorzuheben. Nach der Covid-19-Pandemie ermöglicht die Organisation dieser Veranstaltung über fünf regionale Wochenenden mit Beteiligung des gesamten Sektors (Zug, Bus, Schiffe, Seilbahnen) ebenfalls, dem öffentlichen Verkehr ein positives und dynamisches Bild zu verleihen.

Alle an einem Wochenende teilnehmenden Transportunternehmen verpflichten sich, die Kosten für ihre eigenen Aktivitäten selbst zu tragen (Öffnung der Werkstätten, Zurverfügungstellung von Toiletten usw.). Die Kommunikation und das Marketing auf nationaler Ebene für die Veranstaltung (die fünf Wochenenden) werden von den SBB umgesetzt. Das beiliegende Dokument enthält zusätzliche Informationen.

Der VöV hat in Zusammenarbeit mit seinen Partnern einen Aufruf an die Transportunternehmen gerichtet, sich an dieser Veranstaltung für ein Wochenende aktiv zu beteiligen. Jede Teilnahme ist willkommen! Alle Transportunternehmen, die sich für Teilnahme an diesem Jubiläum interessieren, sind gebeten, sich bis Ende August über die E-Mai-Adresse jubi175@voev.ch bei Reto Steiner (Allianz SwissPass) oder Kilian Constantin (VöV) zu melden. Mit der Teilnahme an diesem Anlass kommen die Partner-Transportunternehmen in den Genuss einer attraktiven Plattform, um ihr Unternehmen auf dem Markt zu positionieren und ganz allgemein das Ansehen ihres Unternehmens zu fördern.

Reto Steiner (reto.steiner@allianceswisspass.ch) und Kilian Constantin (kilian.constantin@utp.ch) stehen Ihnen bei allen zusätzlichen Fragen gerne zur Verfügung.