Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
RhB
SGV
NStCM
VBZ
SOB
VBL

August 2021

Deshalb ist der VöV gegen sogenannten «Gratis-öV»

   
Der öV Schweiz verursacht jährliche Kosten von über 13 Milliarden Franken. Rund 50 Prozent dieser Kosten werden momentan durch die Kundinnen und Kunden, beziehungsweise durch die Verkehrserträge der Transportunternehmen finanziert. Die öffentliche Hand (Bund, Kantone und Gemeinden) übernimmt die anderen 50 Prozent der Kosten. Das sind die VöV-Argumente gegen einen Gratis-öV.

> Weiter
 

Das sind die Eckwerte des künftigen FVP-Tarifregimes

   
Das Departement Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und die Arbeitnehmerverbände des öffentlichen Verkehrs (SEV, VPOD, transfair) haben sich auf neue Eckwerte des FVP-Regimes verständigt. Die entsprechende Vereinbarung ist Ende Juni 2021 von allen Parteien unterzeichnet und vom Bundesamt für Verkehr genehmigt worden.

> Weiter
 

175 Jahre Eisenbahnverkehr in der Schweiz

   
Der öffentliche Verkehr feiert 175 Jahre Eisenbahnverkehr in der Schweiz. Am 7. August 1847 wurde zwischen Zürich und Baden die erste Eisenbahnlinie für den Personenverkehr eröffnet. Um die 175 Jahre des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz zu feiern, hat der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) zusammen mit der SBB, PostAuto und Alliance SwissPass die ersten organisatorischen Schritte eingeleitet, um ein nationales Fest auf die Beine zu stellen.

> Weiter
 

Jahresbericht 2020 der Ombudsstelle öffentlicher Verkehr

   
Der Jahresbericht der Ombudsstelle öffentlicher Verkehr zeigt, dass 2020 mit 190 behandelten Eingaben viel Arbeit zu leisten war. Dazu hat natürlich die Corona-Pandemie ihren Beitrag geleistet. Die eigentlichen «Corona-Eingaben», die sich gegen die im gesamten öV getroffenen Regelungen gerichtet haben, sind in der Jahresstatistik 2020 separat aufgeführt.

> Weiter
 

Wahlen an der GV 2021 des Verbandes öffentlicher Verkehr

   
Der VöV-Vorstand hat an seiner letzten Sitzung auch die Wahlen anlässlich der Generalversammlung 2021 in Schaffhausen behandelt. Er beantragt zuhanden der GV Matthias Keller, Direktor der Verkehrsbetriebe Glattal AG, sowie Thomas Nideröst, Direktor Stadtbus Winterthur, für die Amtsdauer 2021–2025 in den VöV-Ausschuss zu wählen.

Für die Neuwahlen in den Vorstand beantragt der Ausschuss zuhanden der Generalversammlung für die Amtsdauer 2021–2025 folgende Personen zur Wahl:
  • Dominik Brühwiler, Direktor Zürcher Verkehrsverbund ZVV
  • Serge Collaud, Generaldirektor Freiburgischer Verkehrsbetriebe TPF   
  • Marco Lüthi, Direktor Verkehrsbetriebe Zürich
  • Christine Maier, Direktorin der Verkehrsbetriebe Biel
  • Daniel Schafer, zukünftiger CEO BLS AG
  • Bruno Schwager, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Schaffhausen
  • Roman Stingelin, Geschäftsführer der AAGL Autobus AG Liestal
 

Zulassung Strassentransport-Unternehmer/in

   
Das Reglement über die Prüfung zur fachlichen Eignung als Strassentransportunternehmen im Personen- und Güterverkehr wird auf den 1. Januar 2022 geändert. Das sind die wichtigsten Punkte.

> Weiter
 

Strassen-öV: VöV-Weiterbildungsangebote zukünftig von Postauto AG durchgeführt

   
Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) bietet seit mehreren Jahren Weiterbildungskurse im Bereich des Fahrpersonals für Busse an. Aufgrund sich abzeichnender Veränderungen und steigender Anforderungen an die Kursdurchführung hat die Geschäftsstelle VöV gemeinsam mit der Arbeitsgruppe «Aus- und Weiterbildung Bus» Alternativen geprüft und der Kommission Bildung den Antrag unterbreitet, die Angebote zukünftig von Postauto AG als Systemführerin Strasse durchführen zu lassen.

> Weiter