Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren (öffentlich)

Kurz-News aus der VöV-Welt
 
 

öV-Newsletter (öffentlich)

Mitgliederinfo für Führungskräfte
 
 

VöV INSIDE abonnieren (öffentlich)

Fachinfo Bus, RPV/OV, Cargo, T.V., Bildung, HR, Finanzen
 
 

RTE NEWS abonnieren (öffentlich)

Fachinfo zum «Regelwerk Technik Eisenbahn RTE»
 
 

TECH NEWS (für VöV-Mitglieder)

registrieren+abonnieren

Fachinfos Technik und Betrieb Eisenbahn
 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
VöV INSIDE
TECH NEWS
RTE NEWS
AB
vbg
SGV
BLS
TMR
mgb
ZVV
Service > E-Newsletter > eVoyage > 3-2018 > Sicher reisen mit dem öffentlichen Verkehr

Sicher reisen mit dem öffentlichen Verkehr

Unter www.happy-end.ch werden in drei Kurzvideos typische Unfallarten und das richtige Verhalten dargestellt, um diese zu vermeiden. Ziel der Kampagne ist es, dass das hohe Sicherheitsniveau im Schweizer öV gehalten oder gar verbessert wird.
 
2017 ereigneten sich 167 schwere Unfälle im öffentlichen Verkehr. Das ist der zweitniedrigste Stand, seit das BAV vor elf Jahren mit der Erstellung eines standardisierten Sicherheitsberichts begonnen hat. Tiefer lag die Zahl der schweren Unfälle lediglich im Vorjahr. Rund die Hälfte der schweren Unfälle ereignete sich infolge von Gedankenlosigkeit, Leichtsinn oder Unaufmerksamkeit. Diese sind vermeidbar.

Deshalb haben BAV, bfu und SBB die Präventionskampagne lanciert, um öV-Kunden und Verkehrsteilnehmer dafür zu sensibilisieren, aufmerksam zu sein und die sinnvollen Vorschriften einzuhalten.

Zu finden ist die Kampagne unter www.happy-end.ch.