Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren (öffentlich)

Kurz-News aus der VöV-Welt
 
 

öV-Newsletter (öffentlich)

Mitgliederinfo für Führungskräfte
 
 

VöV INSIDE abonnieren (öffentlich)

Fachinfo Bus, RPV/OV, Cargo, T.V., Bildung, HR, Finanzen
 
 

RTE NEWS abonnieren (öffentlich)

Fachinfo zum «Regelwerk Technik Eisenbahn RTE»
 
 

TECH NEWS (für VöV-Mitglieder)

registrieren+abonnieren

Fachinfos Technik und Betrieb Eisenbahn
 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
VöV INSIDE
TECH NEWS
RTE NEWS
AB
vbg
SGV
BLS
TMR
mgb
ZVV
Medien > Strom- und Energiemangellage: Der aktuelle Stand

Strom- und Energiemangellage: Der aktuelle Stand

Der öffentliche Verkehr ist für die Aufrechterhaltung seiner Leistungsfähigkeit auf eine zuverlässige, sichere Versorgung mit elektrischer Energie angewiesen. Wie in vielen anderen Bereichen der Wirtschaft hätte eine Strommangellage rasch einschneidende Folgen für den Betrieb. Von der öV-Branche wird erwartet, dass sie bei der Umsetzung von freiwilligen Strom- bzw. Energiesparmassnahmen engagiert und mit gutem Beispiel vorangeht.

Der Vorstand des Verbands öffentlicher Verkehr (VöV) hat Anfang September 2022 erste Empfehlungen zuhanden der VöV-Mitglieder verabschiedet (Strommangellage - voev.ch). In der aktuellen Phase der freiwilligen Energiesparmassnahmen kommunizieren die Systemführer die freiwilligen Vorbereitungs- oder Sparmassnahmen, welche in der «VöV-Arbeitsgruppe Strommangellage im öV» erarbeitet werden und machen Empfehlungen zur koordinierten Umsetzung.

Wichtig bleibt, dass angebotsseitige Einschränkungen gemäss Beschluss des Vorstands VöV vom 8.9.2022 nur auf eine behördliche Anordnung hin erfolgen. Im Hinblick auf solche angeordneten Energiesparmassnahmen haben die Systemführer den Auftrag, Szenarien für Angebotsreduktionen auszuarbeiten. Aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite der Systemführer für den öV.

Der VöV ist der Energiespar-Alliance beigetreten. Diese vereint Organisationen, welche die Bemühungen für die Versorgungssicherheit im Winter unterstützen, indem sie freiwillig Massnahmen ergreifen, um Energie effizienter und sparsamer zu nutzen. Weiterführende Informationen finden Sie hier.