Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
MGB
bernmobil
CGN
NStCM
VBZ
Medien > Aktuell

Aktuell

01.01.2022 | Maskentragepflicht im öV: Neu sind Ordnungsbussen möglich

Reisende in Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs wie Zügen, Strassenbahnen, Bussen, Schiffen, Luftfahrzeugen und Seilbahnen müssen gestützt auf Art. 3a Abs. 1 eine Gesichtsmaske tragen – auch auf Perrons und in weiteren Wartebereichen für Bahn, Tram und Bus.
Ab 1. Februar 2021 werden Widerhandlungen gegen Massnahmen zur Bekämpfung der Epidemie explizit als Straftatbestände aufgeführt und können teilweise mit Ordnungsbussen zwischen 50 und 200 Franken gebüsst werden. Mit einer Ordnungsbusse kann gebüsst werden, wer im öffentlichen Verkehr sowie in den Bahnhöfen und an den Haltestellen oder in und vor öffentlich zugänglichen Einrichtungen keine Maske trägt.
Hier finden Sie die Mitteilung des Bundesrates.

01.01.2022 | Direktkontakt zum VöV-Team

Suchen Sie eine Spezialistin oder einen Spezialisten für ein spezifisches Thema? Hier finden Sie Ihre direkte Ansprechperson beim Verband öffentlicher Verkehr.

11.02.2021 | Der Kombinierte Verkehr – wichtiges Rückgrat im Schweizer Gütertransport

11.2.21 | Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat am 9. Februar 2021 die neue Statistik zum Kombinierten Güterverkehr publiziert. Der Kombinierte Güterverkehr gewinnt laufend an Bedeutung – insbesondere in der Schweizer Verkehrspolitik.

08.02.2021 | Zweite Corona-Welle trifft den Bahnverkehr

8.2.21 | Auch im vierten Quartal zeigt sich ein starker Nachfrage-Rückgang im Schienenpersonenverkehr aufgrund der Corona-Krise. Die transportierten Mengen im Schienengüterverkehr hingegen bewegen sich auf einem stabilen Niveau.

29.01.2021 |

Der öffentliche Verkehr ist dank seiner guten Energieeffizienz und der geringen CO2-Belastung in der Klimadiskussion ein wichtiger Teil der Lösung. Das zeigt sich auch in der Totalrevision des CO2-Gesetzes: Mit den Mitteln aus dem Klimafonds können beispielsweise Projekte betreffend Busse mit umweltfreundlichem Antrieb – zum Beispiel Elektrobusse – finanziell unterstützt werden. Zudem ermöglicht der mit dem Gesetz beschlossene Klimafonds Beiträge an den Betrieb von internationalen Nachtzügen.
Das Gesetz geht in die richtige Richtung, deshalb engagiert sich der VöV im Komitee «Schweizer Wirtschaft für das CO2-Gesetz», das für das CO2-Gesetz und gegen das Referendum kämpft. Die Volksabstimmung wird am 13. Juni 2021 stattfinden.

Hier geht es zum Komitee «Schweizer Wirtschaft für das CO2-Gesetz»
Faktencheck

12.01.2021 |

Am 25. September 2020 haben National- und Ständerat die Revision des Datenschutzgesetzes (DSG) angenommen. Da im Gesetzesentwurf keine allgemeine Übergangsfrist enthalten ist, lässt sich der genaue Zeitpunkt für die Umsetzung der neuen Anforderungen noch nicht abschätzen. Das revidierte DSG orientiert sich stark an der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), wobei punktuelle Unterschiede zwischen dem EU- und Schweizer Recht bestehen bleiben. Der VöV hat eine allgemeine Übersicht mit einigen wichtigen Neuerungen betreffend das revidierte DSG erstellt, welches zudem als Orientierungshilfe im Hinblick auf die neuen Anforderungen dienen soll.
Revision DSG (PDF)

11.01.2021 | CO2-Gesetz: Der VöV beschliesst die Ja-Parole – und engagiert sich für dessen Annahme

11.1.2021 | Ende September 2020 hat das Parlament das CO2-Gesetz verabschiedet. Morgen Dienstag wird in Bern das Referendum dagegen eingereicht. Der Vorstand des Verbandes öffentlicher Vekehr (VöV) hat die Ja-Parole für das CO2-Gesetz beschlossen.

25.11.2020 | Der VöV distanziert sich von strafrechtlich relevantem Verhalten

25.11.2020 | In den letzten Tagen ist eine Anzeige des Bundesamtes für Verkehr (BAV) gegen die öV-Transportunternehmen BLS und den vbl angekündigt worden. Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) bedauert die Vorkommnisse und distanziert sich von strafrechtlich relevantem Verhalten. Der VöV setzt sich für Rechtmässigkeit und Transparenz ein. Die strafrechtliche Beurteilung ist ausschliesslich Sache der Gerichte – der VöV lehnt deshalb die teilweise Vorverurteilung von Personen der betroffenen TU ab.

02.11.2020 | Fiesch gewinnt den Schweizer Verkehrspreis FLUX

Der Walliser Tourismusort Fiesch hat in Rekordzeit einen neuen öV-Hub für Bahn, Postauto und Bergbahn geschaffen. Dieses Engagement für die Fahrgäste wird nun belohnt. PostAuto, der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) verleihen Fiesch den FLUX 2020, einen der wichtigsten Verkehrspreise der Schweiz.

29.10.2020 | Der öffentliche Verkehr im Bann des Coronavirus

Der Personenverkehr erholt sich nur zögerlich vom Einbruch, den die Corona-Pandemie gebracht hat. Die Nachfrage liegt im dritten Quartal noch immer 30 Prozent unter der letztjährigen. Besser sieht es im Güterverkehr aus: Hier liegt die Nachfrage beinahe wieder auf Vorjahresniveau.

10.09.2020 | Covid-19-öV-Gesetz: VöV und Litra begrüssen den Entscheid des Parlaments

Die Corona-Krise hat den öV sehr hart getroffen. Die Erträge sind in allen Verkehrssegmenten eingebrochen, im touristischen Verkehr aufgrund der verordneten Betriebseinstellung sogar vollständig. Umgekehrt konnten die Kosten aufgrund der weitgehenden Aufrechterhaltung des Angebots nur in begrenztem Masse gesenkt werden mit der Folge, dass für den ganzen öV-Sektor mit hohen Ertragsausfällen und Defiziten zu rechnen ist. Die LITRA und der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) begrüssen vor diesem Hintergrund ausdrücklich den Parlamentsentscheid betreffend das dringliche Bundesgesetz über die Unterstützung des öV in der Covid-19-Krise.

27.08.2020 | Renato Fasciati ist neuer Präsident des Verbands öffentlicher Verkehr

An der Generalversammlung in Neuenburg hat der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) Renato Fasciati, den Direktor der Rhätischen Bahn, zum neuen Präsidenten gewählt. Fasciati folgt auf Dr. Norbert Schmassmann. Wichtigste Themen waren die Covid-Sonderbotschaft für den öffentlichen Verkehr sowie die angestrebte Erhöhung des Modalsplits zugunsten des öffentlichen Verkehrs.

24.08.2020 | Bahninfrastruktur 2021–2024: Das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs wird weiter gestärkt

In der Herbstsession wird das Parlament den Zahlungsrahmen für Erhalt und Modernisierung des Schweizer Schienennetzes («Leistungsvereinbarung für den öffentlichen Verkehr 2021–2024») beraten. Heute hat der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) an einer Medienkonferenz in Bern aufgezeigt, wie wichtig eine gut ausgebaute und unterhaltene Bahninfrastruktur für den öffentlichen Verkehr der Schweiz ist: Sie ist das Rückgrat der Erfolgsstory öV Schweiz.

04.08.2020 | Das Coronavirus bremst den öV aus

Die Daten zur Nachfrage im Schienenverkehr des zweiten Quartals im Jahr 2020 zeigen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den öV in der Schweiz. In den Monaten April bis Juni 2020 wurden im Vergleich zum Vorjahr 63,6 Prozent weniger Personenkilometer zurückgelegt. Beim Güterverkehr ist der Rückgang der Nettotonnenkilometer mit 13,9 Prozent weniger dramatisch, die Auswirkungen der COVID-19-Krise sind nichtsdestotrotz spürbar.

13.07.2020 | Fakten & Argumente 2020: Die neuste Publikation des VöV

Der VöV hat Anfang Juli die neuste Ausgabe von «Fakten & Argumente» herausgegeben. Die 60seitige Publikation nimmt Sie mit auf eine Reise durch das erfolgreiche öV-System Schweiz. Die aktuellen Kennzahlen und Zusammenhänge zum öffentlichen Verkehr in unserem Land zeigen einerseits die steigende Beliebtheit und Akzeptanz des öV, aber auch die anstehenden Herausforderungen.

18.05.2020 | Verpflichtungskredit im regionalen Personenverkehr: Der VöV unterstützt die Vorlage

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hat heute seine Stellungnahme zum Verpflichtungskredit für die Abgeltung von Leistungen des regionalen Personenverkehrs (RPV) für die Jahre 2022–2025 eingereicht. Darin freut sich der VöV über die Erhöhung des Kredits um 300 Mio. Franken, stellt aber gleichzeitig Forderungen, vor allem bezüglich der knappen Innovationsfinanzierung.

06.05.2020 | Die Nachfrage im Bahnverkehr deutlich gebremst

Das Coronavirus macht dem Eisenbahnpersonenverkehr zu schaffen: Seit der Bundesrat die ausserordentliche Lage ausgerufen hat, ist ein markanter Nachfragerückgang festzustellen. Für das ganze erste Quartal 2020 ergibt sich deshalb bei den Personenkilometern eine Abnahme von 9,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die Nettotonnenkilometer des Schienengüterverkehrs sind im gleichen Zeitraum um 4 Prozent zurückgegangen.

05.05.2020 | Ertragsausfälle im öV – der Nationalrat überweist die Motion der Verkehrskommission

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und die LITRA begrüssen den heutigen Entscheid des Nationalrates, die Motion der Verkehrskommission (KVF-N) bezüglich einer Gesamtsicht des öffentlichen Verkehrs inklusive Güterverkehr an den Bundesrat zu überweisen. Somit wird der Bundesrat aufgefordert, eine Vorlage betreffend der Ertragsausfälle, die dem öV wegen der Corona-Krise entstehen, auszuarbeiten.

17.02.2020 | Steigerung des Modalsplits: VöV und LITRA begrüssen die Haltung des Bundesrates

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und die LITRA begrüssen, dass der Bundesrat bereit ist aufzuzeigen, wie der Anteil des öffentlichen Verkehrs am Gesamtverkehr erhöht werden kann. Er empfiehlt vier gleichlautende Motionen, in denen ein solcher Massnahmenplan gefordert wird, zur Annahme. Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und die LITRA sind erfreut über den Antrag des Bundesrats.

28.01.2020 | Quartalsreporting Bahn 4/2019 – Spürbares Wachstum im Personenverkehr

Der Wachstumstrend im Personenverkehr der Schweizer Bahnen hält an: Auch zum Jahresende 2019 sind die Personenkilometer im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen. Umgekehrt hat sich der Schienengüterverkehr entwickelt: Im vierten Quartal 2019 ist die Verkehrsleistung im Vorjahresvergleich deutlich zurückgegangen.

27.01.2020 | Die ersten 14 Manager/Managerin öV der Westschweiz haben ihre Diplome erhalten

Im Herbst 2019 hat der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) zum ersten Mal in der Romandie die höhere Fachprüfung Manager/Managerin öV durchgeführt. Gestern haben die 14 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen an einer Abschlussfeier im Musée Olympique Lausanne ihre Diplome erhalten.

18.12.2019 | Erfolgreiche Verlagerung im Alpentransit weiterführen

Bern, 18.12.2019 | Mit der Eröffnung des Ceneri-Basistunnel im Dezember 2020 ist ein weiteres Puzzlestück für eine leistungsfähige Nord-Süd-Verbindung durch die Schweiz fertiggestellt. Der Ausbau des internationalen Güterverkehrskorridors ist jedoch um mindestens ein Jahrzehnt verspätet. Die Produktivitätssteigerungen im internationalen Kombinierten Verkehr sind folglich nur halb so gross wie ursprünglich geplant.

29.11.2019 | St. Gallen gewinnt den FLUX 2019

Der Bahnhof St.Gallen ist der innovativste und kundenfreundlichste Verkehrsknoten der Schweiz. PostAuto, der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) haben der Stadt St. Gallen den «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» 2019 verliehen.

24.10.2019 | Rekordquartal im Personenverkehr

Seit Jahresanfang verzeichnet das Quartalsreporting ein starkes Wachstum bei den Personenkilometern, und diese erreichen nun im dritten Quartal sogar einen neuen Höchstwert. Der Güterverkehr hat sich nach einer kurzen Schwäche im zweiten Quartal 2019 wieder einigermassen stabilisiert.

02.09.2019 | Den öV der Zukunft weiterentwickeln: Branchenzusammenarbeit statt freier Wettbewerb

Der Vorstand des Verbandes öffentlicher Verkehr (VöV) hat ein Positionspapier verabschiedet, in dem er die grössten Herausforderungen der öV-Branche skizziert und darlegt, welche Erwartungen er an die Regulation hat. Klar ist dabei: Klimaziele sind ohne Steigerung des öV-Anteils nicht erreichbar. Zudem setzt der VöV klar auf die bewährte brancheninterne Zusammenarbeit, also einen Wettbewerb der Ideen.

15.08.2019 | Griffige Massnahmen für einen klimafreundlichen Verkehr

Die Klimaerwärmung beschäftigt die Schweizer Bevölkerung stark. Diesen Herbst befasst sich das Parlament erneut mit dem neuen CO2-Gesetz. Die LITRA und der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) wollen, dass die Gelegenheit genutzt wird, um den Verkehr klimafreundlicher zu gestalten.

06.08.2019 | Ungebrochenes Wachstum beim Personenverkehr

Auch im zweiten Quartal 2019 wächst der Personenverkehr auf der Schiene weiter. Eine gegenläufige Entwicklung zeigt sich beim Güterverkehr.

05.07.2019 | Reform des Regionalen Personenverkehrs: Der VöV befürwortet klar die Variante «Optimierung»

Der Bund will den Regionalen Personenverkehr (RPV) weiterentwickeln und hat dazu in einer Vernehmlassung zwei Varianten zur Diskussion gestellt. Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hat am 2. Juli 2019 seine Stellungnahme dazu beim Bundesamt für Verkehr (BAV) eingereicht und spricht sich klar für die Variante «Optimierung» aus. Mit der Variante «Teilentflechtung» würde der Systemgedanke eines einheitlichen, Grenzen überwindenden und kundenfreundlichen öV verloren gehen.

11.06.2019 | Der VöV steht Cargo sous terrain kritisch gegenüber

Derzeit läuft die Vernehmlassung zu Cargo sous terrain (CST). Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) steht diesem Projekt kritisch gegenüber: Die Investitionskosten sind unverhältnismässig hoch, die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprojektes und damit die Realisierung von CST ist für den VöV fraglich.

04.06.2019 | Die Einführung von rauchfreien Bahnhöfen mit Raucherbereichen auf den Perrons ist gestartet

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hat Ende 2018 die schweizweite Einführung von rauchfreien Bahnhöfen mit Raucherbereichen auf den Perrons beschlossen. Diese Massnahme erhöht die Aufenthaltsqualität der Kundinnen und Kunden durch mehr Sauberkeit und einen angenehmeren Geruch. Heute hat der VöV an einer Medienorientierung in Burgdorf den ersten umgestalteten Bahnhof vorgestellt. Bis Ende Oktober 2019 werden knapp 1000 Bahnhöfe mit Raucherbereichen versehen sein.

Newsmeldungen 1 bis 30 von 101  [ <<  1 2 3 4  >> ]