Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
MGB
bernmobil
CGN
NStCM
VBZ

Massnahmen Quickwins

Die auf Hochtouren laufenden Quickwins zeigen erste konkrete Ergebnisse.


Railway-Summer-Camp

Unter dem Motto: «Ingenieure für die Bahn – die Bahn für Ingenieure» findet am 13. - 16.09.2021 an der Fachhochschule Fribourg (HTA-FR) das erste Railway Summer Camp mit ca. 40 Teilnehmenden statt.

Es ermöglicht eine frühzeitige Vernetzung von Nachwuchsingenieuren*innen mit der Bahnbranche. Der Besuch von Unternehmen der Bahnbranche machen diese für Nachwuchsingenieure*innen erleb- und greifbar. Das Interesse der Nachwuchsingenieure*innen am Eisenbahnwesen wird zudem durch Vermittlung von Bahngrundlagen und Systemverständnis durch Praktiker und erfahrene Persönlichkeiten aus der Bahnbranche geweckt. Mit dem Railway Summer Camp wird insgesamt die Attraktivität der Bahnbranche für Nachwuchsingenieur*innen erhöht.

Das zweisprachig geführte Railway Summer Camp steht allen Studierenden der Schweizer (Fach)-Hochschulen aus den Studiengängen Elektrotechnik, Informatik, Bautechnik, Maschinenbau und ähnliche Studienrichtungen offen.  Anschliessend zum Summer Camp besteht für die Studierenden die Möglichkeit, Themen der Bahnbranche im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten zu vertiefen.
Das Railway Summer Camp ist ein Kooperationsprojekt der Branchenpartner: BLS, Fachhochschule Fribourg HTA-FR, Furrer+Frey AG, SBB, SOB, VSBTU und VöV.

Downloads
Grob-Programm, Stand 6/2021 (PDF)



 

CAS Bahnbau

Das neue CAS Bahnbau der Berner Fachhochschule BFH startet im Herbst 2021 und vermittelt in Zusammenarbeit mit der BLS und des VöV, ein breites Wissen zum Lebenszyklus der Bahninfrastruktur. Es beinhaltet die Themen Planung, Projektierung und Erhaltungsmanagement im Bahnbau.

Es richtet sich an Projektleitende, Anlagenmanager*innen und Portfoliomanager*innen im Bereich der Bahninfrastruktur, Hochschulabsolvent*innen mit bahnfremder Ausbildung sowie alle, die im Bereich Bahnbau vertieftes Wissen aufbauen, erweitern oder komplettieren möchten. Angesprochen sind Mitarbeiter*innen von Infrastrukturbetreiberinnen, Ingenieurbüros, Bauunternehmungen und Behörden, die ihre Bahnbaufähigkeiten aufbauen und vertiefen wollen.



 

CAS Système ferroviaire

Im Rahmen der BTE Vorarbeiten wurde die Notwendigkeit französischsprachiger Lehrgänge festgestellt. Im Kontext mit der ausgewiesenen Notwendigkeit von Angeboten für Quereinsteigende, insbesondere in der Romandie, drängt sich eine Grundlagenschulung Eisenbahn in französischer Sprache auf. Die prioritäre Systemgrundlagenschulung hat sich in der Gesamtbranche bestätigt.

Das Ziel ist die Vermittlung von Basismodulen über das Grundlagenwissen des Systems Bahn, der Produktion und der Bahntechnik. Das Schwergewicht liegt auf dem Systemverständnis, der Bahnproduktion und den technischen Aspekten im Bereich Rollmaterial und Infrastruktur. Die Interaktion zwischen den verschiedenen Teilgebieten und die Klammerfunktion zwischen Infrastruktur und Eisenbahnverkehrsunternehmen werden speziell fokussiert. 

Die Zielgruppe sind französischsprachige Quereinsteigende in der Bahnbranche (Bahnen, Behörden, Lieferanten). Es sollen aber auch langjährige Mitarbeitende angesprochen werden, welche sich in angrenzenden Disziplinen und im Gesamtsystem weiterbilden wollen.

Die vollumfassende Schulung zielt auf rund 130 Lektionen (ohne Abschlussarbeit) und ist in folgende Themenblöcke gegliedert:

  • Système ferroviaire
  • Production ferroviaire
  • Matériel roulant
  • Infrastructure
  • Interaction

Die Vorbereitungsarbeiten mit der TPF und der Fachhochschule Fribourg (HTA-FR) sind auf Kurs. Der Start der ersten Durchführung ist im Herbst 2022 geplant.

Details und Anmeldelink finden Sie hier.
Interessierte Referenten melden sich bei bte@voev.ch



 

CAS Elektrische Triebfahrzeuge

Die Fachhochschule Nordwestschweiz bietet ab Frühling 2022 am Campus Brugg-Windisch eine neue Weiterbildung «Certificate of Advanced Studies – Elektrische Triebfahrzeuge» an.

Die neue Weiterbildung basiert auf Modulempfehlungen des Verbandes öffentlicher Verkehr (VöV) und beinhaltet unter anderem: Bahnsystem Grundlagen, Rollmaterial Leitsysteme, Elektrische Antriebsysteme, Elektrische Interaktion, Einführung ins Assetmanagement, Inbetriebsetzung, sowie Rollmaterial Subsysteme.

Das «Certificate of Advanced Studies – Elektrische Triebfahrzeuge» richtet sich an Personen, die im Bereich der Bahntechnik als Ingenieure, Techniker oder Projektleiter arbeiten und ihr Wissen vertiefen oder erweitern möchten, und wird von erfahrenen Referenten aus der Branche durchgeführt. Die Kurse finden jeweils Freitag/Samstag statt und sind so für ein berufsbegleitetes Studium konzipiert. Ein wichtiger Aspekt dieses Kurs ist eine gute Durchmischung von Theorie- und Praxis-Anteilen, welche im Labor der FHNW, sowie bei Partnerfirmen durchgeführt werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen  Prof. Dr. Ishan Pendharkar (ishan.pendharkar@fhnw.ch) gerne zur Verfügung.



 
 


Dazu sind weitere Teilprojekte zu den Themen RTE-Schulungen mit den Pilotangeboten Lichtraumprofil und Fahrbahnpraxis sowie Kommunikation und Zertifizierung von Bildungsangeboten beim VöV gestartet worden.

Weitere Bildungsangebote finden Sie hier.