TL
VBL Bus

Detailhandel im öV

Der öffentliche Verkehr wurde in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut und zeichnet sich durch ein sehr dichtes Netz und viele attraktive Angebote aus. Durchgehende Billette und kundenorientierte Angebote, wie das General- und Halbtaxabonnement bieten den Reisenden dabei einen hohen Komfort.

Die Komplexität der Verkaufs- und Beratungsaufgaben im Umfeld des öffentlichen Verkehrs nimmt zu. Kundinnen und Kunden, die an den Schalter gehen, erwarten dort eine fundierte Beratung und spezifische Dienstleistungen. Deshalb hat der VöV das Angebot für eine spezifische Verkaufsausbildung im öV entwickelt.
 
Seit 2017 können junge Frauen und Männer ein berufliche Grundbildung im Detailhandel in der Branche öV absolvieren. Die dreijährige Grundbildung ist Teil der Detailhandelsberufe unter der Trägerschaft von Bildung Detailhandel Schweiz BDS (https://www.bds-fcs.ch/home/). Damit soll qualifizierter Nachwuchs in den Bereichen des Vertriebs gesichert werden.
 
Zusammenarbeit mit der Post
Der öffentliche Verkehr hat sich mit der Post zur Branchengruppe „Dienstleistungen“ zusammengeschlossen und mit ihr gemeinsam die Ziele der allgemeinen Branchenkunde entwickelt. Die Lernenden aus dem öffentlichen Verkehr und der Post besuchen den Unterricht in Allgemeiner Berufskunde gemeinsam.
 
öV-Kenntnisse in den überbetrieblichen Kursen
Die spezifischen öV-Kenntnisse werden in den überbetrieblichen Kursen (üK) vermittelt. Die üK werden für die ganze öV-Branche durch login Berufsbildung (www. login.org) im Auftrag des VöV angeboten.

Ausbildungsplätze
Die Ausbildung wird von verschiedenen Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr bzw. vom Ausbildungsverbund login Berufsbildung AG angeboten.

Kontaktperson

Kathrin Schafroth, Projektleiterin Bildung, Tel. +41 31 359 22 62, kathrin.schafroth@voev.ch