Alter Browser
Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Close
Newsletter

VöV NEWS abonnieren (öffentlich)

Aktuelles, Stellungnahmen, Fakten
 
 

VöV INSIDE abonnieren (öffentlich)

Fachinfo Bus, RPV/OV, Cargo, T.V., Bildung, HR, Finanzen
 
 

RTE NEWS abonnieren (öffentlich)

Fachinfo zum «Regelwerk Technik Eisenbahn RTE»
 
 

TECH NEWS (für VöV-Mitglieder)

registrieren+abonnieren

Fachinfos Technik und Betrieb Eisenbahn
 

Zu den Newsletter

VöV NEWS
VöV INSIDE
TECH NEWS
RTE NEWS
Close
SOB
AAGS
SGV
MGB
VBZ
SBB
zb
Service > Newsletter > eVoyage > Archiv > 2-2020 > Vier Motionen zur Steigerung Modalsplit eingereicht

Vier Motionen zur Steigerung Modalsplit eingereicht

Während der Wintersession 2019 sind Mitte Dezember Motionen (unter anderen von Litra-Präsident Martin Candinas) eingereicht worden, die vom Bundesrat einen Massnahmenplan verlangen, in dem aufgezeigt wird, wie der Modalsplit des öV erhöht werden kann. Denn die vom Bundesrat gesetzten Ziele (CO2-neutral bis 2050) sind ohne Steigerung des öV-Anteils kaum zu erreichen. Der VöV wird deshalb bei wichtigen Anlässen auf die Bedeutung des öV als Teil der Lösung, und nicht des Problems zur Erreichung der Klimaziele hinweisen.

Am 12. Februar dieses Jahres hat der Bundesrat zu den Motionen Stellung genommen: Er beantragt Annahme. Er sei bestrebt, dass der nationale und internationale Personenverkehr umweltfreundlicher wird – dem öffentlichen Verkehr komme dabei eine bedeutende Rolle zu. Er sei daher bereit, dem Parlament einen mit den zentralen Akteuren erarbeiteten Massnahmenplan zur Steigerung des öV-Anteils am Gesamtverkehr zu unterbreiten.

Motion Candinas