Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
MGB
BLS
STI
RhB
CJ
Medien > CO2-Gesetz: Der VöV beschliesst die Ja-Parole – und engagiert sich für dessen Annahme

CO2-Gesetz: Der VöV beschliesst die Ja-Parole – und engagiert sich für dessen Annahme

11.1.2021 | Ende September 2020 hat das Parlament das CO2-Gesetz verabschiedet. Morgen Dienstag wird in Bern das Referendum dagegen eingereicht. Der Vorstand des Verbandes öffentlicher Vekehr (VöV) hat die Ja-Parole für das CO2-Gesetz beschlossen.

Der Verkehr insgesamt verursacht sehr grosse Mengen an CO2. Der öffentliche Verkehr hingegen ist Teil der Lösung , wenn es um das Erreichen der Klimaziele der Schweiz geht. Denn der öV ist sehr sauber und äusserst energieeffizient.
Der VöV unterstützt das CO2-Gesetz und engagiert sich für ein Ja. Denn das CO2-Gesetz unterstützt energieeffiziente und saubere Transportmittel . Ohne Steigerung des öV-Anteils am Gesamtverkehr werden die Klimaziele kaum zu erreichen sein. Das CO2-Gesetz geht in die richtige Richtung.
Im CO2-Gesetz gibt es zudem Punkte, die den öV Schweiz ganz direkt betreffen:

  • Der mit dem Gesetz beschlossene Klimafonds ermöglicht Beiträge an den Betrieb von internationalen Nachtzügen.
  • Mit den Mitteln aus dem Klimafonds können zudem Projekte für Busse mit umweltfreund-lichem Antrieb finanziell unterstützt werden.
  • Zwar wird die Befreiung des öV von der Mineralölsteuer befristet (Ausnahmen sind jedoch möglich). Die vom Bund durch den Wegfall der Rückerstattung der Mineralölsteuer eingesparten Mittel müssen jedoch zweckgebunden zur Förderung CO2-neutraler, erneuerbarer Antriebstechnologien im strassengebundenen öffentlichen Verkehr verwendet werden.
Alle diese Punkte sind für den VöV sehr wichtig. Der VöV wird sich deshalb in der Abstimmungskampagne im Ja-Komitee engagieren.
 

Für weitere Auskünfte

Ueli Stückelberger, Direktor VöV  |  031 349 23 35  |  079 613 77 01
Roger Baumann, Kommunikation VöV  |  031 359 23 15  |  079 270 10 00
 

Downloads

Medienmitteilung (PDF)