Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
RhB
SGV
NStCM
VBZ
SOB
VBL
Service > E-Newsletter > öV-Newsletter > 3-2020 - Mitgliederinfo für die Unternehmensleiter/-innen > Auswirkungen der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus für den touristischen Verkehr

Auswirkungen der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus für den touristischen Verkehr

Um der raschen Entwicklung des Coronavirus in der Schweiz gerecht zu werden, hat der Bundesrat schrittweise einschränkende Massnahmen erlassen, um der weiteren Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken, die Bevölkerung zu schützen und um das Gesundheitswesen nicht zu überlasten. Die Umsetzung der Massnahmen wirkte sich besonders in der Tourismusbranche stark aus, Skigebiete und Ausflugsziele mussten vorzeitig geschlossen werden.

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und Seilbahnen Schweiz (SBS) agieren in dieser beispiellosen Situation für Transportunternehmen mit touristischem Verkehr in Abstimmung mit dem Schweizer Tourismus-Verband. Sie wollen ihre betroffenen Mitglieder bei der Bewältigung der massiven wirtschaftlichen Auswirkungen unterstützen und suchen nach Lösungen, um einen Ausgleich für die entstandenen finanziellen Verluste zu finden.

Um die durch diese Restriktionen verursachten wirtschaftlichen Verluste zu beurteilen, haben der VöV und SBS gemeinsam eine Umfrage bei den betroffenen Unternehmen und Firmen gestartet. Auf Grundlage der erhobenen Daten werden die beiden Verbände beim Bundesrat Entschädigungen für die entstandenen Verluste beantragen.

Wir möchten allen Unternehmen und Firmen, die zur Beantwortung dieses Fragebogens eingeladen wurden, für ihre Teilnahme danken.