Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
SOB
SGV
MGB
STI
RhB
zb
Service > E-Newsletter > öV-Newsletter > 1-2021 – Mitgliederinfo für Führungskräfte > «Berufsbildung im öV 2022+»: Ausbildung «Fachleute öV» ab Lehrbeginn 2022 möglich

«Berufsbildung im öV 2022+»: Ausbildung «Fachleute öV» ab Lehrbeginn 2022 möglich

Die neuen Grundlagen der Ausbildung «Fachleute öV» legen die Basis für eine umfassende Ausbildung in den betrieblichen Kerntätigkeiten des öV. Fachleute öV werden in der dreijährigen Berufslehre breite Grundkenntnisse im Betrieb des öffentlichen Verkehrs und ein Verständnis für das Funktionieren des Gesamtsystems öffentlicher Verkehr vermittelt. Das macht sie zu gefragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, denen auch in Zukunft verschiedene Laufbahnen und Spezialisierungen in der öV-Welt offenstehen werden.

Die Chance des neuen Profils Fachleute öV

Das revidierte Profil der Berufslehre ist generalistischer als bisher und deckt alle wesentlichen betrieblichen Tätigkeiten ab: Fachleute öV lernen, Angebote für Personen- und Güterverkehr zu planen und setzen diese Angebote um. Sie überwachen und lenken den operativen Betrieb auf einer Leitstelle oder Betriebszentrale, sie informieren und kommunizieren mit unterschiedlichen externen und internen Kunden und Kundinnen und Ansprechpartnern, sie analysieren und optimieren Angebote und Betriebsabläufe. Deshalb ist es künftig für mehr TU als bisher – auch für KMUs – möglich, ihren Nachwuchs auf diesem Weg einer dreijährigen beruflichen Grundbildung ausbilden. Dies ermöglicht eine Mehrkanalstrategie, um den in den kommenden Jahren benötigten Nachwuchs im öV sicherzustellen.
Der VöV unternimmt in engem Austausch mit Transportunternehmen sowie mit login Berufsbildung verschiedene Massnahmen, um das neue Profil in der Branche besser bekannt zu machen. So steht er insbesondere in einem Dialog mit den TUs in der Romandie als mögliche zukünftige Ausbildungsbetriebe.

Detailhandelsfachleute öV

Parallel laufen auch die Arbeiten für die Revision der Detailhandelsberufe auf Lehrbeginn 2022 gemäss Plan. Für die Branche öV steht hier die weiter zunehmende Bedeutung der Orientierung an den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden des öV Schweiz im Vordergrund. So werden die künftigen Detailhandelsfachleute öV neu auch die Beratung und Begleitung der Reisenden auf dem Zug sicherstellen.

Umsetzungsarbeiten bis Sommer 2022

Bis zum Lehrbeginn im August 2022 werden die Ausbildungsprogramme und Lernmedien erarbeitet sowie die Information und Weiterbildung der Berufsbildungsverantwortlichen sichergestellt. Diese Arbeiten werden im Auftrag, des VöV durch das Eidg. Hochschulinstitut EHB und von login Berufsbildung AG ausgeführt. Login hat auch künftig den Auftrag für die ganze Branche auch die überbetrieblichen Kurse in beiden Grundbildungen anzubieten. Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Website VöV (Bildung; laufende Bildungsprojekte Berufsbildung im öV 2022+ mit weiterführenden Links)

Kontakt: Kathrin Schafroth, kathrin.schafroth@voev.ch