Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren (öffentlich)

Kurz-News aus der VöV-Welt
 
 

öV-Newsletter (öffentlich)

Mitgliederinfo für Führungskräfte
 
 

VöV INSIDE abonnieren (öffentlich)

Fachinfo Bus, RPV/OV, Cargo, T.V., Bildung, HR, Finanzen
 
 

RTE NEWS abonnieren (öffentlich)

Fachinfo zum «Regelwerk Technik Eisenbahn RTE»
 
 

TECH NEWS (für VöV-Mitglieder)

registrieren+abonnieren

Fachinfos Technik und Betrieb Eisenbahn
 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
VöV INSIDE
TECH NEWS
RTE NEWS
AB
vbg
SGV
BLS
TMR
mgb
ZVV
Service > E-Newsletter > eVoyage > 3-2019 > Der VöV ist zufrieden: 12,89 Mia. Franken für den Ausbauschritt 2035

Der VöV ist zufrieden: 12,89 Mia. Franken für den Ausbauschritt 2035

Für den Ausbauschritt 2035 (STEP AS 2035) hat das Parlament mehr Mittel zugesprochen, als der Bundesrat ursprünglich vorgeschlagen hatte: In der Sommersession hat auch der Nationalrat den Kredit für den Ausbau des Schienennetzes auf 12,89 Milliarden Franken aufgestockt. Der Nationalrat hat neu die Bahnhöfe Winterthur Grüze und Thun Nord in den Ausbauschritt 2035 aufgenommen.
 
Der Bundesrat hatte Ende Oktober 2018 die Botschaft für das grösste Eisenbahn-Ausbauprojekt seit Bahn 2000 verabschiedet. Der Bundesrat schlug darin vor, die Bahninfrastruktur bis 2035 im Umfang von 11,9 Milliarden Franken auszubauen.
 
Der VöV begrüsst, dass das Parlament den notwendigen Ausbau der Bahninfrastruktur auch in dieser Grössenordnung unterstützt. Mit FABI und dem Bahninfrastrukturfonds (BIF) ist die Finanzierung von Betrieb, Unterhalt und Ausbau des Schienennetzes langfristig sichergestellt.
 
Die Unterlagen (Reden, Abstimmungen usw.) aus dem Parlament finden Sie hier.