Postauto
Bernmobil Tram

Die wichtigsten Fakten zum SwissPass

Das ist der SwissPass

  1. Der SwissPass ist die neue rote Plastikkarte des öffentlichen Verkehrs, sie hat die blauen Karten für General- und Halbtaxabonnement abgelöst. Doch der SwissPass ist mehr als nur ein neues rotes GA- oder Halbtax-Abo. Durch die Integration der RFID-Chipkartentechnologie kann er für weitere Angebote, so genannte Partnerdienste genutzt werden.
  2. Der SwissPass wurde am 1. August 2015 schweizweit eingeführt
  3. Der SwissPass ist nicht nur Träger für GA und Halbtax-Abo, sondern auch für Partnerdienste. So können der Zugang zu PublikBike, SchweizMobil und MobilityCarsharing sowie Skipässe von verschiedenen Schweizer Skidestinationen auf die Karte geladen werden. Die Partnerdienste werden laufend ausgebaut und ergänzt.
  4. Für die Kundinnen und Kunden bedeutet dies, dass in Zukunft mit einer einzigen Karte fast alle Transportangebote des öffentlichen Verkehrs der Schweiz genutzt werden können.

Was ändert sich für die Kundinnen und Kunden?

  1. Mit der Einführung des SwissPass müssen die Kundinnen und Kunden beim Kauf eines GA oder Halbtax-Abo einmalig einen Vertrag unterzeichnen.
  2. Das Halbtax-Abo und das GA verlängern sich automatisch. Die Kundinnen und Kunden werden 60 Tage vor Ablauf der Kündigungsfrist per Brief auf die Verlängerung aufmerksam gemacht.
  3. Eine Kündigung der Abonnemente ist online, am Schalter, per Brief oder per Telefon möglich.
  4. Auf dem SwissPass ist nicht ersichtlich, welche Leistung die Kundin oder der Kunde besitzt. Die Leistung ist nicht mehr wie bis anhin auf der Karte aufgedruckt.
  5. Die Leistung wird elektronisch vom jeweiligen Transportanbieter kontrolliert.
  6. Damit eine Kontrolle des SwissPass erfolgen kann, muss der Fahrgast die Karte dem Kontrollpersonal aushändigen. Die Kontrolle dauert voraussichtlich etwas länger als bisher.
  7. Jede Kundin und jeder Kunde kann sich mit dem SwissPass auf www.swisspass.ch registrieren. Über ihr Kundenkonto auf www.swisspass.ch bleiben die Kundinnen und Kunden informiert, können die Gültigkeit ihrer Abonnemente einsehen, Rechnungen bezahlen, Partnerdienste aktivieren und die eigenen Daten verwalten.

SwissPass und Datenschutz

  1. Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und die SBB haben in ihrer Stellungnahme dem Eidgenössischen Datenschützbeauftragten (EDÖB) mitgeteilt, dass sie den Vorschlägen und Empfehlungen aus dem Schlussbericht zum SwissPass folgen werden. Der Betrieb der Kontrolldatenbank wurde per Ende März 2016 eingestellt. Die öV-Branche strebt klare Rechtsgrundlagen an, die eine Weiterentwicklung von kundenfreundlichen Tarifsystemen ermöglichen.
  2. Der Datenschutz hat für die SBB und den VöV höchste Priorität. Für den Betrieb von zukunftsträchtigen und kundenfreundlichen digitalisierten Ticketsystemen sind die Unternehmen des öffentlichen Verkehrs jedoch darauf angewiesen, dass Daten zu Kontroll- und Verrechnungszwecken erfasst werden können. Dies jeweils unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse, der Verhältnismässigkeit und den gesetzlichen Grundlagen.
  3. Auf dem Chip sind keine Personendaten und Leistungen gespeichert. Niemand kann den SwissPass und seinen Besitzer „orten“.
  4. Geht ein Kontrollgerät verloren oder wird gestohlen, kann es sofort gesperrt werden. Niemand kann damit auf die Kundendatenbank des öffentlichen Verkehrs zugreifen.
  5. Mit dem SwissPass kann kein Bewegungsprofil erstellt werden. Wenn ein SwissPass kontrolliert wird, entsteht nur eine „Momentaufnahme“, ein Kontrolldatensatz, aber niemand weiss, wo der Kunde eingestiegen ist und auch wo er wieder aussteigen wird.
  6. Die Kontrolldaten dürfen nicht zu Marketingzwecken verwendet werden und werden auch nicht verkauft. Es werden zu keiner Zeit Daten an Dritte verkauft. Zu Marketingzwecken werden keine Kontrolldaten verwendet.

Kündigung / automatische Erneuerung

  1. SwissPass-Kundinnen und -Kunden werden transparent mit einem personalisierten Einführungsmailing und im Rahmen der Einführungskampagne auf die automatische Erneuerung des GA- und Halbtax-Abo aufmerksam gemacht.
  2. Die Kundinnen und Kunden erhalten 60 Tage vor Ablauf der Gültigkeit ihres Abonnements einen Brief, in dem sie auf die Möglichkeit der Kündigung per Ende des Folgemonats erinnert werden.
  3. Das Halbtax-Abonnement kann jeweils per Ende eines Abo-Jahres gekündigt werden.
  4. Das Generalabonnement kann frühestens nach drei Monaten auf Ende des nächsten Monats (4 Monate Mindestdauer) gekündigt werden. Und danach immer wieder per Ende des nächsten Monats.
  5. Gekündigt werden kann online auf dem Kundenportal www.swisspass.ch, schriftlich, per Telefon oder am Schalter.
  6. Der Kunde kann auf www.swisspass.ch eine SMS-Erinnerungsfunktion aktivieren, mit der er rechtzeitig auf den Kündigungstermin aufmerksam gemacht wird.

Mein Abo verwalten

  1. Die Aboverwaltung des SwissPass kann neu über ein Internetportal www.swisspass.ch bequem von zu Hause oder unterwegs erledigt werden. Die öV-Kundinnen und -Kunden erhalten hier Informationen über ihre Abonnemente (Gültigkeit) und können ausstehende oder bereits bezahlte Rechnungen einsehen. Ausserdem können die Angebote der Partner gebucht werden (siehe Parnterdienste).
  2. Die Abonnemente können online gekauft und auch gekündigt werden.

Der SwissPass im Ausland

  1. GA und Halbtax-Kundinnen und Kunden, welche einen internationalen Fahrausweis kaufen, erhalten zusätzlich einen Beleg, eine internationale Ermässigungskarte, welcher vom Zugpersonal im Ausland kontrolliert werden kann. Die Rabatte für GA und Halbtax-Kundinnen bei ausländischen Bahnen bleiben unverändert.
  2. Beim Kauf eines Online-Ticktes wird der Beleg, die internationale Ermässigungskarte, automatisch ausgedruckt.

Partnerdienste

  1. Der Swiss Pass ist mehr als ein GA – oder Halbtax, sondern bietet Zusatzdienstleistungen von Partnerfirmen an, welche die Kundinnen und Kunden über das Internetportal www.swisspass.ch  buchen können. Es gelten die Vertragsbedingungen der Partnerfirmen.
  2. Die Partnerdienstleistungen werden laufend ausgebaut. Bisher sind die folgenden Partnerdienste dabei: Mobility Carsharing, PubliBike, SchweizMobil und über die Buchungsplattformen ski.ticketcorner über 80 Wintersportgebiete der Schweiz.
  3. Mobility Carsharing: ist die clevere Art, Auto zu fahren. Das Konzept bietet jederzeit Mobilität ohne die Verpflichtungen, die ein eigenes Auto mit sich bringt. Bei Mobility stehen 2700 Fahrzeuge an rund 1400 Standorten schweizweit rund um die Uhr zur Verfügung.
  4. PubliBike: mit dem öffentlichen Verkehr anreisen und die letzte Etappe mit dem Velo oder E-Bike zurücklegen – das ist PubliBike. Mit dem SwissPass kann ein Velo oder ein E-Bike an einer Station PubliBike ausgeliehen und anschliessend an einer beliebigen Station wieder zurückgebracht werden.
  5. Schweiz Mobil bietet attraktive Routen zum Wandern, Velofahren, Mountainbiken, Skaten oder Kanufahren. Die App von SchweizMobil ermöglicht es, eigene Routen zu planen.
  6. Wintersport: Nie mehr anstehen mit dem SwissPass an den Ticketschaltern, der Skipass kann im Vorfeld online auf den SwissPass geladen werden.
  7. Durch die Kooperation mit Ticketcorner.ch und RailAway kommen weitere Bergbahnen dazu. Auf der komplett überarbeiteten Buchungsplattform ski.ticketcorner sind Skitickets für über 70 Schweizer Destinationen auf dem SwissPass erhältlich. Auch sind alle Snow’n’Rail-Angebote von RailAway auf dem SwissPass erhältlich: Somit können die Kundinnen und Kunden rund 80 Skigebiete mit dem SwissPass nutzen. Bei den Snow’n’Rail Kombi-Angeboten profitieren Kunden sogar von bis 20 Prozent Ermässigung auf Anreise und Skipass, wenn sie mit dem öV anreisen.
Aktuell sind folgende Wintersportdestinationen dabei:
  • Arosa Lenzerheide
  • Braunwald (Standseilbahn und Sportbahnen)
  • Engelberg Titlis
  • Flumserberg
  • Gstaad Mountain Rides
  • Jungfrau Ski Region
  • Klewenalp-Stockhütte
  • Lauchernalp /Lötschental
  • Meiringen-Hasliberg
  • Melchsee-Frutt
  • Pizol
  • Saas-Fee/Saastal
  • Sörenberg
  • Stoosbahnen AG
  • Toggenburg (Bergbahnen Wildhaus AG)
  • Toggenburg (Toggenburg Bergbahnen AG - Chäserrug)
  • MGB Matterhorn Gotthard Bahn
  • Skiarena Andermatt-Sedurn
  • Sportbahnen Elm
  • Splügen
  • Hoher Kasten