TMR
Schiff Vierwaldst├Ąttersee

Data eXchange DaX

Was ist DaX?

Der möglichst einfache Bezug von Fahrausweisen für Reisen mit dem öffentlichen Verkehr ist ein Kundenbedürfnis. Die Kunden möchten ihr Billett wenn nicht schon zuhause, dann spätestens zu Beginn ihrer Reise kaufen können. Das Billett soll möglichst für die ganze Reise gültig sein.

Ein Billett für die ganze Reise

Um diesem Kundenbedürfnis möglichst zu entsprechen, verlangt das Transportgesetz für eine Strecke über das Netz verschiedener Transportunternehmen einen einzigen Transportvertrag (Fahrausweis). Der DaX (Data eXchange, Datenaustausch) schafft die Voraussetzungen, die Fahrausweise des öffentlichen Verkehrs über verschiedene Systeme zu verkaufen.

Datenaustausch mittels DaX (Data eXchange)

In den letzten Jahren haben sich verschiedene Verkehrsbetriebe zu Verbunden zusammengeschlossen. Dadurch ist das Sortiment an Fahrausweisen grösser geworden und es wurden unterschiedliche Vertriebssysteme (z.B. Automaten) in Betrieb genommen. Um den Austausch von Daten zwischen den verschiedenen Vertriebssystemen und dem zentralen Abrechnungssystem zu gewährleisten, braucht es eine vereinheitlichte «Sprache», die alle beteiligten Systeme verstehen. Der DaX-Standard nimmt diese Funktion wahr, indem ein verallgemeinertes Datenübertragungsformat festgelegt wurde. Der DaX erlaubt es den Vertriebsystemen der Transportunternehmen DV Artikel zu verkaufen und über den DV-Mandatsträger (SBB AG) abzurechnen. Die entsprechenden Artikel und Verbindungen können über eine webbasierte Bestellapplikation (BLS AG) bestellt werden.
Zeitlich gibt es rund 10 DaX Partner (Transportunternehmen und Verbunde).

DaX im Direkten Verkehr (DV) der Schweiz

Direkter Verkehr bedeutet, dass mit nur einem Fahrausweis die Strecken mehrerer Transportunternehmungen benutzt werden können. Für den Verkauf von Billetten des «Direkten Verkehrs» gibt es folgende Möglichkeiten:

Verkauf über Verkaufsgeräte der SBB
Transportunternehmen können solche Geräte bei der SBB mieten oder kaufen.

Verkauf über eigene Verkaufsgeräte
In diesem Fall müssen die notwendigen Daten bei der SBB entweder über die öV-Schnittstelle oder über DaX bezogen werden. Während über die öV-Schnittstelle nur ein kleines Artikelsortiment bezogen werden kann, ist über DaX inzwischen ca. 80% des verfügbaren DV Artikelsortiment erhältlich. Es können Fixpreisartikel, Tageskarten, Einzelfahrausweise, Mehrfahrtenkarten und City Tickets nach den DV-Haltestellen des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz gelöst werden.

Im Jahr 2012 wurden über den Vertriebskanal DaX DV Billette für 25.5 Mio CHF verkauft. Im Vergleich zum Gesamtumsatz DV über alle Distributionskanäle machen die DV Billett Verkäufe über DaX nur rund 0.6% des gesamten DV Umsatzes aus.
Im «Direkten Verkehr» ist die SBB als Mandatsträger DV beauftragt, die notwendigen Daten für den Verkauf von Fahrausweisen zu pflegen und bereitzustellen. Dank DaX können die verschiedenen Transportunternehmen diese Daten in ihr Verkaufssystem importieren und die Fahrausweise über ihre eigenen Verkaufsgeräte verkaufen. Nach dem Verkauf werden die Daten über die verkauften Fahrausweise an die SBB zurückgesendet, welche anschliessend die entsprechende Abrechnung und Anteilszuscheidung (POR-in Ticket/RT500) vornimmt.

Schema DaX

Wie der Datenaustausch über die DaX-Schnittstelle funktioniert, ist im oben abgebildeten Diagramm anhand eines Beispiels schematisch dargestellt.

DaX-Verbunde

Der DaX- Verbund erlaubt es den TU, Tarifdaten von Verbünden (Haltestellen, Verbindungslisten, Preise, Zonenpläne, Artikel) sowie die jeweils getätigten Verkäufe auszutauschen. Der DaX Verbund basiert auch auf dem DaX XML Standard, im Gegensatz zum DaX-DV existiert jedoch kein zentrales System, sondern es handelt sich lediglich um einen Protokoll-Standard für den gegenseitigen bilateralen Datenaustausch. TU welche über DaX Verbund Stammdaten und Abrechnungsdaten austauschen, müssen entsprechend diese Schnittstelle in ihren Backends implementieren, und regeln die Kommunikation untereinander. Auch hier basiert die Kommunikation auf File-basiertem Austausch.
Per Stand Juli 2013 wird das DaX-Verbund Protokoll im Umfeld des Z-Pass benutzt, um die Zonentarife und Abrechnungsdaten der TU Vertriebs-Systeme im Z-Pass Perimeter auszutauschen (A-Welle, ZVV, Zug, Schwyz, Ostwind). Im Bereich der Libero Erweiterung 2014 wird der Einsatz des DaX- Verbund Protokoll durch die Backendbetreiber der TU im Libero geprüft.

Wichtig: Die DaX Geschäftsstelle ist ausschliesslich für den DaX DV verantwortlich und macht die operative Geschäftsführung innerhalb der DaX-Betriebsorganisationsgesellschaft D-BOG.

In Bezug auf die Thematik DaX-Verbunde ist ausschliesslich die Geschäftsstelle öV-Verbünde Schweiz zuständig:

Geschäftsstelle öV-Verbünde Schweiz
St. Leonhardstrasse 20
Postfach
9001 St. Gallen

Tel: +41 71 226 88 97

info@oev-verbuende.ch
http://oev-verbuende.ch/de/10061/Startseite.html

DaX - Ausblick in die Zukunft

Mit der Einführung der NOVA- Schnittstelle ab ca. 2016 wird sowohl für den DaX-DV als auch DaX-Verbund eine zukunftsfähige Alternative für den Vertrieb von DV-Artikeln bereit stehen. Auch der Datenaustausch von Verbunds-Sortimenten von TU zu TU ist mit der Einführung der zentralen öV-Plattform nicht mehr notwendig. Die zeitlich aufwendige Verwaltung der "Relationslisten" in Verbünden entfällt somit.

Die Ausserbertriebnahme des heutigen DaX-DV wid jedoch nicht durch ZPS gesteuert oder beinflusst. Gemäss aktuell gültigem Beschluss der KVP wird es aber im heutigen DaX-DV keinen weiteren Ausbau des bestehenden DV Sortimentes geben. Es ist Aufgabe der Kommission Informatik (KIT) aus technischer und der KVP (StAD) aus strategisch-kommerzieller Sicht den end-of-life Zeitpunkt von DaX-DV zu definieren. Bis Ende 2013 sollte zu diesem Sachverhalt Klarheit bestehen.

DaX Produkteinformation

Dieses Dokument informiert interessierte Personen über den Austausch von Verkaufs- und Abrechnungsdaten zwischen Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr der Schweiz.

Kontaktadresse für DaX DV

DaX Geschäftsstelle
ch-direct
Verband öffentlicher Verkehr (VöV)

Heinz Tresch
Dählhölzliweg 12
3006 Bern
Tel. +41 31 359 22 65
dax@ch-direct.org