Thunersee BLS
Stanserhorn

Medienmitteilungen


22.12.2016 | Monika Moritz ist neue CEO von ch-direct Monika Moritz ist neue CEO von ch-direct

Der Vorstand des Vereins ch-direct hat Monika Moritz zur CEO von ch-direct gewählt. Die studierte Sinologin und Verwaltungswissenschaftlerin war unter anderem als Senior Manager bei Ernst&Young in der Westschweiz tätig, hat die Konzernsteuerabteilung der SBB aufgebaut und ein Kooperationsprojekt des SBB Regionalverkehrs im «Arc jurassien» geleitet. Zu ihren neuen Aufgaben gehören die strategische Weiterentwicklung des öV Schweiz und die Förderung der Zusammenarbeit zwischen dem nationalen (Direkten Verkehr) und den regionalen Tarifverbünden.



03.11.2016 | öV-Branche setzt auf digitale Fahrpläne öV-Branche setzt auf digitale Fahrpläne

Die SBB verzeichnet aktuell jährlich 360 Millionen digitale Fahrplanabfragen auf www.sbb.ch oder SBB Mobile. Die Nachfrage nach dem gedruckten Kurs-buch ist kontinuierlich zurückgegangen. Deshalb hat die öV-Branche entschie-den, in einem Jahr auf den Druck der Gesamtausgabe des Schweizer Kurs-buchs zu verzichten. Das Kursbuch bleibt aber digital abrufbar. Städtefahrplä-ne und regionale Fahrpläne sind auch weiterhin erhältlich.



19.09.2016 | Moderater Preisanstieg und neue, attraktive Angebote Moderater Preisanstieg und neue, attraktive Angebote

Die öV-Branche setzt die Trassenpreiserhöhungen des Bundes von 100 Millionen Franken ab 2017 um. Dies führt zu Preiserhöhungen von durchschnittlich 3 Prozent. Die öV-Branche hat entschieden, diese Preiserhöhungen differenziert umzusetzen, um die Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen und den Freizeitverkehr zu stärken. Nach mehrmonatigen Verhandlungen haben sich Preisüberwacher und Branche auf ein umfangreiches Massnahmenpaket von rund 50 Mio. Franken geeinigt. Dieses entlastet primär die überdurchschnittlich betroffenen GA-Kunden. Bei den Generalabonnementen werden die Preise um durchschnittlich 4,2 Prozent und bei den Einzelbilletten um 2,5 Prozent erhöht. GA-Kunden, die ihr Abo nahtlos verlängern, kommen zudem in den Genuss eines einmaligen Rabatts. Die Branche verzichtet auf eine Erhöhung beim Halbtax-Abo, bei der Junior-Karte, Gleis 7 und der 9-Uhr-Karte zum Halbtax. Die SBB wird zudem die Preise für die Fahrt durch den neuen Gotthard-Basistunnel nicht anheben. Im kommenden Jahr werden mit der Spartageskarte und dem Ausflugs-Abo weitere attraktive Angebote lanciert.