TMR
BLS

ZBMS Standard

Um das Sicherheitsniveau zu halten, stehen mehrere Meterspurbahnen davor, ihre Zugbeeinflussungssysteme abzulösen oder zu erweitern. Damit die Kosten überschaubar bleiben, hat das BAV im August 2013 einen Standard für die Zugbeeinflussung Meter und Spezialspurbahnen (ZBMS) festgelegt. Die Umsetzung dieses Standards erfordert eine Systemführerin, die die erforderlichen Grundlagen erarbeitet und die verschiedenen Akteure koordiniert. Die BAV-Direktion hat die Rhätische Bahn (RhB) mit Wirkung ab 1. Januar 2015 mit dieser Systemführung beauftragt.

Die RhB als Systemführerin wird beauftragt, die für die Einführung, Umsetzung und Weiterentwicklung des ZBMS-Standards notwendigen Massnahmen, Vorgaben und Entscheidungen zu erarbeiten. Insbesonders gilt es,

  • die Entstehung nicht kompatibler Lösungen zu verhindern
  • die Austauschbarkeit des Rollmaterials zu ermöglichen
  • die Abhängigkeit von einem einzelnen Lieferanten zu vermeiden
  • die langfristige Verfügbarkeit der Komponenten sicherzustellen.

Dazu hat die Systemführerin zu eruieren, welche Probleme oder Risiken für die Bahnunternehmen bei der Umsetzung des ZBMS-Standards entstehen. Sie entwickelt dann entsprechende Lösungen um unnötigen, mehrfachen Aufwand der Bahnunternehmen bei der Umsetzung des ZBMS-Standards während des System-Lebenszyklus zu vermeiden und den Koordinationsaufwand zwischen den Bahnunternehmen und beteiligten Dritten zu minimieren.

Der Aufgabenkatalog umfasst

  • das Erstellen der allgemeinen Projektierungsgrundlagen
  • das Erarbeiten der notwendigen Vorgaben für die Betriebsprozesse
  • das Erarbeiten der Vorgaben für die Regelung der Systempflege
  • die Konsolidierung und Weiterentwicklung des ZBMS-Standards
  • das Wahrnehmen der Koordination zwischen den verschiedenen Rollenträgern (Bahnunternehmen, Lieferanten, Ingenieurunternehmen, Verbände, BAV)
  • das Organisieren und Durchführen von Informationsanlässen

Die Systemführerin ZBMS ist zudem verpflichtet, je ein repräsentativ zusammengesetztes Management Board und Technical Board einzusetzen. Dies soll die Mitwirkung aller bei der Umsetzung direkt eingebundenen Stellen ermöglichen. Dazu wird aus der bisherigen BAV-Steuergruppe ZBMS das Management Board (MB ZBMS) und aus der bisherigen VöV-Arbeitsgruppe ZBMS das Technical Board (TB ZBMS) gebildet. Die beiden Gremien stehen unter der Leitung der Systemführerin. Die bisherigen Mitglieder sollen mit den anlässlich der VöV-Umfrage vom August 2014 gemeldeten Interessenten ergänzt werden. Der VöV wird im MB ZBMS vertreten sein, um die nicht beteiligten Bahnen zu vertreten und die Schnittstellen zu den VöV-Fachgruppen zu gewährleisten.
Die Systemführung ZBMS stellt folgende Ansprechstelle zur Verfügung:
Rhätische Bahn AG, Systemführerin ZBMS, CH-7002 Chur
Pierre-Yves Kalbfuss, Tel. +41 81 288 24 05, p.kalbfuss@rhb.ch

Weitere Informationen

RhB - Fachtagung ZBMS vom 15.03.17
Management Board ZBMS
Technical Board ZBMS
VöV - AGr ZBMS

Downloads
Systemführerschaft Info Bahnen 2015 01 15 (PDF)
Merkblatt BAV Finanzierung Projekte ZBMS (PDF)

Links
Standard ZBMS (BAV)

Kontakt

Haben Sie Anregungen oder Fragen zur ZBMS Standard? Wenden Sie sich an:


Profilbild

Urs Walser
Projektleiter Technik
Tel. +41 31 359 23 13
urs.walser@voev.ch