Postauto
Bernmobil Tram

AGr Datenkommunikation Fahrzeuge

Der Bedarf an Datenübertragung auf die Fahrzeuge der TUs wächst ständig. Bereits vorhandene Applikationen verlangen neu nach einer Datenübertragung, zudem kommen ständig neue Applikationen hinzu. Als Beispiele können hier Kundeninformationssysteme (KIS), automatische Fahrgastzählung und Videoüberwachung dienen. Zukünftige Entwicklungen hin zu einem elektronischen Ticket verlangen ebenfalls einen Kommunikationsweg. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt der mobilen Kommunikation ist Software-Update und Systemmanagement.

All diese Funktionen können von einer übergreifenden „on-board unit“ übernommen und allen Applikationen zur Verfügung gestellt werden. Damit verhindert man einen Antennenwald auf dem Fahrzeug und stellt einen gesicherten Zugang in die „Bodenzentrale“ für alle Applikationen zur Verfügung.

Nach der Initialisierung durch die SBB hat der VöV entschieden, die VöV-Fachgruppe Mobilkommunikation (FG MK) mit der Themenbearbeitung zu beauftragen. Die FG MK will für diese Aufgabe eine Arbeitsgruppe einsetzen, welche die Grundlagen zu einer Standardisierung Datenkommunikation Fahrzeuge erarbeitet.

Weitere Informationen

Downloads
Organisation (PDF)
Mitglieder (PDF)

Hearings, 8. Mai, 16. Mai und 12. Juni 2012
Sitzung, 10. Februar 2012
Sitzung, 12. Januar 2012

Weitere Unterlagen

Links

Kontakt

Haben Sie Anregungen oder Fragen zur Arbeit der Arbeitsgruppe? Wenden Sie sich an:

Profilbild

Urs Walser
Projektleiter Technik
Tel. +41 (0)31 359 23 13
urs.walser@voev.ch