Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Transportunternehmen.

Weiter
Newsletter

eVoyage abonnieren

 

RTE NEWS abonnieren

 

Zu den Newsletter

öV-Newsletter
eVoyage
TECH NEWS
RTE NEWS
MGB
bernmobil
CGN
NStCM
VBZ
Bildung im öV > Weiterbildungen

Weiterbildungen

Der VöV unterstützt verschiedenste Weiterbildungsangebote durch Referententätigkeit und dem Einsitz in Fachbeiräten und Führungskomitees. Auch bietet er selber Weiterbildungen z.B. im Bereich Bus an (s. Rubrik Aus- und Weiterbildung Bus).


CAS Bahnbau - Planung, Bau und Unterhalt

Das CAS Bahnbau der Berner Fachhochschule BFH vermittelt in Zusammenarbeit mit der BLS und des VöV, ein breites Wissen zum Lebenszyklus der Bahninfrastruktur. Es beinhaltet die Themen Projektierung und Erhaltungsmanagement im Bahnbau und richtet sich an Projektleitende, Anlagenmanager/innen und Portfoliomanager/innen im Bereich der Bahninfrastruktur, Hochschulabsolvent/innen mit bahnfremder Ausbildung sowie alle, die im Bereich Bahnbau vertieftes Wissen aufbauen, erweitern oder komplettieren möchten.

Details und Anmeldung unter: https://www.bfh.ch/de/weiterbildung/cas/bahnbau/



 

CAS Eisenbahntechnologie

Die CAS-Angebote der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg richten sich an Ingenieurinnen und Ingenieure, die sich vertieftes Bahnwissen aneignen wollen. Diese werden in Zusammenarbeit mit den SBB, dem BAV, der Bahnindustrie (Verband schweiz. Bahntechnikunternehmen VSBTU und Swissrail) sowie dem VöV realisiert: 

CAS Fahrbahn
CAS Elektrische Anlagen
CAS Sicherungsanlagen



 

eduRail - Weiterbildungen

eduRail bietet diverse Weiterbildungen im Bereich Eisenbahnsystem und Bahntechnik an, unter anderem:

Crash-Kurs Eisenbahnsystem

Der Quereinsteigerkurs ermöglicht den Teilnehmenden sich mit den notwendigen system- und technikrelevanten Fachbegriffen im Eisenbahnsystem zu orientieren (Abendkurs 4 Module à 4 Lektionen).


 

Einführung Eisenbahnsystem

In Kooperation mit der Berner Fachhochschule, Technik & Informatik bietet eduRail einen Einführungskurs zur Vermittlung von erweitertem Grundlagenwissen des Bahnsystems und der Bahnproduktion. Der Teilnehmer kann sich im komplexen Eisenbahnsystem sicher zurechtfinden. Er kennt die Systemkomponenten, die Technik die dahinter steckt und deren gegenseitige Interaktion. Der Kurs richtet sich primär an Personen mit technischem Hintergrund, welche sich beruflich neu im Bahnumfeld bewegen und sich dazu die technischen Grundlagenkenntnisse aneignen möchten (Einführungskurs 17 Module à 4 Lektionen).


 

Instandhaltung Rollmaterial in der Werkstatt Praxis

eduRail bietet eine praxisorientierte Weiterbildung für Mitarbeitende der Rollmaterial-Instandhaltung bei Verkehrsbetrieben, Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturunternehmen an. Die Teilnehmenden werden befähigt, die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen zu planen, umzusetzen und zu verbessern (Praxiskurs 3 Blöcke à 2 Tage).


Bremssystem; Bremsrechnung

Kurs um das Bremssystem der Eisenbahn, die Funktionalitäten von Bremskomponenten, Bremsprüfungen und einfache Bremsrechnungen zu verstehen. Für Fachspezialisten der Werkstatt und Ingenieure, die sich vertieft mit dem Bremssystem auseinandersetzen (Praxiskurs 4 Tage).


Interaktion Fahrzeug/Gleis und Rad/Schiene

Die Grundlage des Eisenbahnsystems ist die Interaktion Rad Schiene. Die Teilnehmenden verstehen die Grundlagen des mechanischen Zusammenwirkens Fahrzeug/Gleis und deren Einflussgrössen, Basics der Spurführung, Erschütterung/Lärm, Verschleiss Rad/Schiene usw. (Einführungskurs 4 Abende à 4 Lektionen und Vertiefungskurs I 4 Tage inkl. Werkstattpraxis).


Sicherheitsmanagementsystem (SMS)

Das Sicherheitsmanagementsystem (SMS) ist ein wesentlicher Bestandteil für Eisenbahnbetriebe. Zweck eines SMS ist es zu gewährleisten, dass die Organisation ihre Risiken, die sich infolge ihrer Geschäftsziele ergeben, auf sichere Weise kontrolliert und alle geltenden Sicherheitsverpflichtungen erfüllt. Die Kurs-Teilnehmenden verstehen die Systematik des SMS und die Umsetzungsmöglichkeiten (Einführungskurs 2 Abende à 4 Lektionen und Vertiefungskurs 2 Abende à 4 Lektionen).


Kurs RAMS/LCC bei Bahnprojekten

Zusammen mit der ETH Zürich, Professur für Intelligente Instandhaltungssysteme bietet eduRail einen Kurs über RAMS/LCC bei Bahnprojekten an. Die Kursteilnehmer können die Grundlagen und die Zusammenhänge der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit, Risiko und Sicherheit sowie der Lebenszykluskosten erklären und kennen die entsprechenden Messgrössen und Einflussparameter.
Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende (Level Ingenieur) bei Eisenbahnverkehrs- und Infrastruktur-unternehmen, bei der Bahnindustrie oder bei Ingenieur- und Beratungsbüros, welche sich mit Fragen von RAMS/LCC bei den Bahnen auseinandersetzen (Kurs 5 Tage).


 


Anmeldung und weitere Kursangebote unter: https://www.edurail.com/kurse/


CAS / MAS ETH in Mobilität der Zukunft

Unter diesem Titel bietet die ETH Zürich seit 2017 neue Weiterbildungen an. Die drei «CAS Systemaspekte», «CAS Technologie-Potenziale» und «CAS Neue Geschäftsmodelle» können zu einem «MAS Mobilität der Zukunft» zusammengeführt werden.
Diese Weiterbildung ist  interdisziplinär und branchenübergreifend angelegt und richtet sich an Mitarbeitende aus dem Projektmanagement und Führungspersonen, die z.B.  in Unternehmens- und Produktentwicklung, im Produkt- und Flottenmanagement oder in Beratungsfunktionen tätig sind.
Im Fokus der Weiterbildung sind Tätigkeiten im Personen- und Güterverkehr sowie im öffentlichen und privaten Verkehr; Herstellerfirmen, Mobilitätsdienstleister, Beratungsbüros, Verwaltungen sowie neue branchenfremde Anbieter aus der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Ab Herbst 2021 startet das «CAS Verkehrsingenieurwesen» für Fachleute, die ihre vorhandene Praxis auf dem Gebiet der Planung und des Betriebs von Verkehrsanlagen vertiefen möchten. Das CAS kann als Modul des MAS Mobilität der Zukunft belegt werden.



CAS Management von Infrastrukturen

«Managing Infrastructure Assets MIA» ist ein CAS im Bereich der Bewirtschaftung von Infrastrukturen – auch solchen des öffentlichen Verkehrs. Die Weiterbildung wird von der Learning & Development Infrastructure Management GmbH (L&D IM GmbH) angeboten, einer privaten Handelsschule mit Sitz in der Schweiz.  Der Aufbau des CAS MIA wurde durch das Bundesamt für Energie gefördert.
Es findet eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten statt (z.B. Oxford). Das CAS MIA ist berufsbegleitend und wird zu 80 Prozent in der Schweiz durchgeführt. Einige Module werden im Ausland gehalten.
Die Weiterbildung richtet sich an alle Unternehmen, die Infrastruktur bewirtschaften und reichen von einem CAS Managing Infrastructure Assets (16 ECTS) bis hin zu einem Personenzertifikat und CPD-Punkten für das informelle Lernen.



CAS Management Transport & Logistik

Das «CAS Management Transport & Logistik» der Hochschule Luzern befähigt Führungspersonen der Transport- und Logistikbranche Herausforderungen wie den technologischen Fortschritt, spezialisierte Kunden und das Erfüllen von ökologischen Ansprüchen anzunehmen und Antworten auf wichtige Fragen zu finden. Gemeinsam mit unserem Wirtschaftspartner, der ASTAG (Schweiz. Nutzfahrzeugverband) entwickelten wir mit dem CAS ein generalistisches Weiterbildungsangebot, welches die wichtigsten Gebiete der Transport- und Logistikbranche behandelt. Das Hauptgewicht des Unterrichts liegt in den Themen Supply Chain Management, Marketing, Finanz- und Rechnungswesen.