Monte Generoso
Bernmobil Tram

Weiterbildungen

 

Der VöV unterstützt verschiedenste Weiterbildungsangebote durch Referententätigkeit und dem Einsitz in Fachbeiräten und Führungskomitees. Auch bietet er selber Weiterbildungen z.B. im Bereich Bus an (s. Rubrik Aus- und Weiterbildung Bus).

CAS Eisenbahntechnologie

Die CAS-Angebote der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg richten sich an Ingenieurinnen und Ingenieure, die sich vertieftes Bahnwissen aneignen wollen. Diese werden in Zusammenarbeit mit den SBB, dem BAV, der Bahnindustrie (Verband schweiz. Bahntechnikunternehmen VSBTU und Swissrail) sowie dem VöV realisiert: 

Seit 2012: CAS Fahrbahn
Seit 2014: CAS Elektrische Anlagen
Seit 2015: CAS Sicherungsanlagen

Weitere Angebote sind in Planung.

Einführungskurs Eisenbahntechnik

In Kooperation mit der Berner Fachhochschule, Technik & Informatik bietet eduRail einen Einführungskurs zur Vermittlung von Grundlagenwissen der Eisenbahntechnik an. Der Kurs richtet sich an Personen mit technischem Hintergrund sowie weitere Interessierte, welche sich beruflich neu im Bahnumfeld bewegen und sich dazu die technischen Grundlagenkenntnisse aneignen möchten.

Kurs Instandhaltung Schienenfahrzeuge

eduRail bietet eine praxisorientierte Weiterbildung für Mitarbeitende der Rollmaterial-Instandhaltung bei Verkehrsbetrieben, Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturunternehmen an. Die Teilnehmenden werden befähigt, die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen zu planen, umzusetzen und zu verbessern. Voraussetzungen zum Besuch dieses Kurses sind ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis in einem technischen Beruf sowie 2 Jahre Erfahrung in der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen.

Kurs RAMS/LCC bei Bahnprojekten

Zusammen mit der  ETH Zürich, Professur für Intelligente Instandhaltungssysteme bietet eduRail einen Kurs über RAMS/LCC bei Bahnprojekten an. Die Kursteilnehmer können die Grundlagen und die Zusammenhänge der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit, Risiko und Sicherheit sowie der Lebenszykluskosten erklären und kennen die entsprechenden Messgrössen und Einflussparameter.
Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende (Level Ingenieur) bei Eisenbahnverkehrs- und Infrastruktur-unternehmen, bei der Bahnindustrie oder bei Ingenieur- und Beratungsbüros, welche sich mit Fragen von RAMS/LCC bei den Bahnen auseinandersetzen.

Details und Anmeldung unter: https://www.edurail.com/

CAS öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger

Management-Herausforderungen bei Bahn und öffentlichem Nahverkehr. Sie führt in das System öV ein und vermittelt Fachwissen zu den zentralen Themengebieten wie Transportunternehmen, Regulierung und Finanzierung, öV Märkte & Kundenmanagement, Technik & Innovation, Verkehrsplanung und Strategieentwicklung.
Das CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger. der Hochschule Luzern richtet sich an Berufsleute mit akademischem Abschluss, die in die öV Branche einsteigen und sich Management-Systemwissen aneignen wollen.

CAS Planung im öffentlichen Verkehr

Planerisches Praxiswissen vom Angebot bis zum Fahrplan für künftige Fach- und Führungskräfte vermittelt das CAS Planung im öV der Hochschule Luzern.
Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte, welche umfassende Planungsaufgaben im ÖV (Fern- oder Regional- oder Güterverkehr, z.B. SBB, BLS, RhB, etc.; Nahverkehr: VBZ, vbl, Bernmobil, etc., Bestellerorganisationen, NGO’s, Ingenieurbüros) übernehmen wollen. Die Themengebiete sind in vier Module strukturiert, deren inhaltliche Kohärenz von einem koordinierenden Dozenten zusammengehalten werden.

CAS / MAS ETH in Mobilität der Zukunft

Unter diesem Titel bietet die ETH Zürich seit 2017   neue Weiterbildungen an. Die drei «CAS Systemaspekte», «CAS Technologie-Potenziale» und «CAS Neue Geschäftsmodelle» können zu einem «MAS Mobilität der Zukunft» zusammengeführt werden.
Diese Weiterbildung ist  interdisziplinär und branchenübergreifend angelegt und richtet sich an Mitarbeitende aus dem Projektmanagement und Führungspersonen, die z.B.  in Unternehmens- und Produktentwicklung, im Produkt- und Flottenmanagement oder in Beratungsfunktionen tätig sind.
Im Fokus der Weiterbildung sind Tätigkeiten im Personen- und Güterverkehr sowie im öffentlichen und privaten Verkehr; Herstellerfirmen, Mobilitätsdienstleister, Beratungsbüros, Verwaltungen sowie neue branchenfremde Anbieter aus der Informations- und Kommunikationstechnologie.

CAS Management von Infrastrukturen

«Managing Infrastructure Assets MIA» ist ein CAS im Bereich der Bewirtschaftung von Infrastrukturen – auch solchen des öffentlichen Verkehrs. Die Weiterbildung wird von der Learning & Development Infrastructure Management GmbH (L&D IM GmbH) (www.ldim.org) angeboten, einer privaten Handelsschule mit Sitz in der Schweiz.  Der Aufbau des CAS MIA wurde durch das Bundesamt für Energie gefördert.
Es findet eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten statt (z.B. Oxford). Das CAS MIA ist berufsbegleitend und wird zu 80 Prozent in der Schweiz durchgeführt. Einige Module werden im Ausland gehalten.
Die Weiterbildung richtet sich an alle Unternehmen, die Infrastruktur bewirtschaften und reichen von einem CAS Managing Infrastructure Assets (16 ECTS) bis hin zu einem Personenzertifikat und CPD-Punkten für das informelle Lernen.

Weiterführende Informationen gibt es unter: www,casmia.ch

Kontakt

Kathrin Schafroth, Projektleiterin Bildung, Tel. +41 31 359 23 64, kathrin.schafroth@voev.ch