Postauto
BLS

CAS Sicherungsanlagen

Das Nachdiplomstudium CAS Sicherungsanlagen ergänzt das Weiterbildungsangebot der HES-SO im Bereich der Eisenbahntechnologie nach der erfolgreichen Einführung der CAS «Eisenbahntechnologie – Fahrbahn» und «Eisenbahntechnologie – Elektrische Anlagen».
 
Das Ziel des vorliegenden Weiterbildungsprogramms besteht darin, den interessierten Ingenieuren
und Ingenieurinnen die Grundlagen der Planung, der Realisierung und des Betriebs von
Sicherungsanlagen zu vermitteln. Die Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen erhalten zudem
einen Überblick über geltende Vorschriften, Verfahren sowie Bau- und Instandhaltungsmethoden.
 
Die Weiterbildung dauert ein Jahr, ist in vier Themen gegliedert und wird in Blöcken zu etwa vier
bis acht Lektionen (maximal ein Tag) in Freiburg an der Hochschule für Technik und Architektur
(HTA-FR) unterrichtet. Das Studium erfordert von den Teilnehmenden einen Aufwand von 300
Arbeitsstunden (inkl. Kursbesuch), welche 10 ECTS Punkten (European Credits Transfer System)
entsprechen.
 
Die Lektionen werden in deutscher oder französischer Sprache unterrichtet. Die für den Kurs entwickelten Kursunterlagen sind zweisprachig.


Der nächste Studiengang startet im Herbst 2016.

Downloads

Broschüre Weiterbildung CAS Eisenbahntechnologie – Sicherungsanlagen (PDF)